Augsburger Allgemeine (Land Nord)

Ein Irrglaube

-

Zu „Verändert Corona unsere Mobilität dauerhaft?“und zum Kommentar von Stefan Stahl „Auto‰Lobby hört die Sig‰ nale nicht“(Seite 1) vom 7. Mai: E-Autos sind keineswegs so umweltfreu­ndlich, wie ständig kolportier­t wird. Forscher des Fraunhofer­instituts ISI haben errechnet, dass Fahrzeuge mit einer 40-kWhBatteri­e erst nach 72 000 km einen CO2-Vorteil gegenüber einem Benziner haben, mit einer 58-kWhBatteri­e sind es 100 000 km.

Und zu glauben, dass Deutschlan­d beim Klimawande­l auch nur kleine Veränderun­gen erreichen kann, ist lächerlich. Laut einem Gutachten von Greenpeace hat die Bundesrepu­blik 2018 ca. 890 Millionen Tonnen CO2 emittiert. Allein durch globale Wald-/Buschbränd­e waren es im gleichen Zeitraum ca. acht Milliarden Tonnen.

Thomas Heider, Kleinaitin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany