Für die SPD

War­um Por­sche-Be­triebs­rat Uwe Hück doch nicht ge­gen die ei­ge­nen Ge­nos­sen an­tritt

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Pforz­heim Ex-Por­sche-Ge­samt­be­triebs­rats­chef Uwe Hück tritt in Pforz­heim als SPD-Spit­zen­kan­di­dat für die Kom­mu­nal­wahl am 26. Mai an. Er wur­de am Sams­tag von den Kreis­de­le­gier­ten auf den Lis­ten­platz eins ge­wählt, wie die SPD mit­teil­te. „Das ist ein ganz star­kes Auf­bruchs­si­gnal – für Pforz­heim und für die SPD“, sag­te Ba­den-Würt­tem­bergs Lan­des­par­tei­chef Andre­as Stoch. Und spä­ter even­tu­ell auch für mehr – Am­bi­tio­nen Hücks auf den Land­tag sind nicht aus­ge­schlos­sen.

Da­mit ist der Kon­flikt zwi­schen der Süd­west-SPD und dem 56-Jäh­ri­gen bei­ge­legt. Hück hat­te am ver­gan­ge­nen Mon­tag zu­nächst an­ge­kün­digt, mit ei­ner ei­ge­nen Lis­te „Pforz­heim wird Ge­win­ner“an­zu­tre­ten. Da­mit hät­te dem lang­jäh­ri­gen SPD-Mit­glied der Par­tei­aus­schluss ge­droht. Nicht nur Stoch, son­dern auch Ex-SPD-Chef Sig­mar Ga­b­ri­el hat­ten dar­auf­hin das Ge­spräch mit Hück ge­sucht.

Hücks An­kün­di­gung, in die Pforz­hei­mer Kom­mu­nal­po­li­tik zu wech­seln und sei­ne Funk­tio­nen im Be­triebs- und Auf­sichts­rat bei Por­sche auf­zu­ge­ben, war ei­ne Über­ra­schung. Bei sei­nem Rück­tritt war er mit sei­ner Par­tei hart ins Ge­richt ge­gan­gen. „Wenn die SPD so wei­ter­macht, wer­den sie ihr Er­be ver­nich­ten“, hat­te er ge­sagt. Pforz­heim ste­he fi­nan­zi­ell ähn­lich schlecht da wie der Au­to­bau­er Por­sche in den 80er Jah­ren, als er zu dem Un­ter­neh­men ge­kom­men sei.

So­fern Hück im Mai in den Ge­mein­de­rat ge­wählt wird, will er nach In­for­ma­tio­nen der Pforz­hei­mer Zei­tung auch als Pforz­hei­mer SPDKan­di­dat für die Land­tags­wahl 2021 sei­nen Hut in den Ring wer­fen. „Ich wer­de mit al­ler Kraft SPD-Lan­des­chef Stoch un­ter­stüt­zen. Wir wer­den ge­mein­sam die Land­tags­wahl ge­win­nen“, sag­te Hück.

Foto: B. Weiz­enegger

Uwe Hück: Po­li­ti­sche Kar­rie­re über Pforz­heim hin­aus?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.