Ver­bie­tet die grau­en Gär­ten!

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern - VON DA­NIE­LA HUNGBAUR hu­[email protected]­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Ret­tet die Bie­nen! Kla­rer kann ein Auf­trag doch nicht for­mu­liert sein. Un­ter­schreib ich ger­ne. Macht mal! Ret­tet die ar­men Vie­cher. Al­so: ich ja nicht. Sor­ry. Die an­de­ren halt. Wä­re ja noch schö­ner, wenn sich all die läs­ti­gen In­sek­ten und das ek­li­ge Kr­ab­belge­tier aus­ge­rech­net auf mei­nem Grund und Bo­den aus­brei­ten wür­den. Zu­mal dann die so an­ge­sag­ten kar­gen Kies­flä­chen, kal­ten Be­ton­bö­den, leb­lo­sen Schot­ter­bee­te, schmuck­lo­sen St­ein­he­cken nicht mehr mög­lich wä­ren. Wo­hin dann mit den über­di­men­sio­nier­ten Loun­ge­mö­beln, Grill­mons­tern, Zweit- und Drit­t­au­tos? Nein, al­so Ar­ten­schutz: ja bit­te. Aber nicht bei mir zu Hau­se.

Zu bö­se? Wie kann sich dann schon so lan­ge der Trend zu den so­ge­nann­ten „Gär­ten des Grau­ens“hal­ten? Auch in Zei­ten, in de­nen er­freu­li­cher­wei­se die Men­schen scha­ren­wei­se das Volks­be­geh­ren zum Ar­ten­schutz un­ter­schrei­ben? Wie schi­zo­phren ist das denn?

Gut, vie­le Gar­ten­be­sit­zer müs­sen sich hier wirk­lich nicht an­ge­spro­chen füh­len. Weil sie ei­nen Gar­ten ha­ben – und kei­ne St­ein­wüs­te. Aber was tun mit den vie­len, vie­len Ver­sie­ge­lungs­fa­na­ti­kern? Braucht es für sie nicht end­lich strik­te­re Auf­la­gen? War­um wer­den nicht auch al­le Gar­ten­be­sit­zer ver­pflich­tet, zu­min­dest ei­nen Teil ih­res Bo­dens na­tur­nah zu ge­stal­ten?

Ja­ja, man hört sie schon ru­fen: Pl­an­wirt­schaft pur! Un­ver­schämt­heit! Doch müs­sen nicht al­le, die kön­nen, ei­nen Bei­trag zum Ar­ten­schutz leis­ten? Es muss doch hei­ßen: Wir ret­ten die Bie­nen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.