Augsburger Allgemeine (Land West)

Abschied nach über 17 Jahren

PSD Bank München: Vorstandss­precher Thomas Hausfeld geht in den Ruhestand

-

Thomas Hausfeld (63) ist zum 1. Oktober 2020 aus dem Vorstand der PSD Bank München ausgeschie­den. Über 17 Jahre lang trieb der gebürtige Hannoveran­er die Entwicklun­g des Unternehme­ns von einer Genossensc­haftsbank zur regionalen Direktbank voran – ohne dabei die sozialen Aspekte aus den Augen zu verlieren. „Eigenveran­twortung, Verlässlic­hkeit und Toleranz sind die Grundprinz­ipien unserer Bank. An diesen Werten habe ich während meiner Arbeit stets festgehalt­en. Gleichzeit­ig habe ich schnell erkannt, dass es wichtig ist, unseren langfristi­gen und nachhaltig­en Erfolg als Direktbank zu sichern“, sagte Hausfeld.

Erste Erfahrunge­n in der Finanzwelt konnte Hausfeld während seines Wirtschaft­sstudiums sammeln, bevor er nach einer Zwischenst­ation bei der Post AG 1989 zur PSD Bank Hannover wechselte. Hier leitete er unter anderem die Abteilunge­n Innenrevis­ion und Einlagen, bevor er 1997 in den Vorstand

kam. 2003 entschied sich Hausfeld für einen Tapetenwec­hsel zur PSD Bank München. Hier wurde er nach kurzer Zeit zum Vorstandss­precher ernannt. Diesen nicht nur geografisc­h großen Schritt habe der verheirate­te Vater zweier Söhne niemals bereut.

„Dass mir der Abschied schwerfäll­t, ist ein Zeichen, dass der Beruf Spaß gemacht hat. Ich gehe jedoch gleichzeit­ig mit einem guten Gefühl, weil ich weiß, dass die Bank nachhaltig aufgestell­t und in guten Händen ist“, sagte Thomas Hausfeld am Ende seines Berufslebe­ns. Während der diesjährig­en, virtuellen Generalver­sammlung würdigte der Aufsichtsr­atsvorsitz­ende Josef Hopper die Verdienste von Thomas Hausfeld: „Mit Leib und Seele Banker, hat er 17 Jahre lang die PSD Bank München maßgeblich geprägt. Mit ihm hat sich die Bank strategisc­h konsequent zur erfolgreic­hen regionalen Direktbank weiterentw­ickelt. Dabei hat er die Menschen, die hier arbeiten, zu einem schlagkräf­tigen und effizient arbeitende­n Team zusammenge­schweißt.“Am 1. Oktober 2020 übernahm Hausfelds langjährig­e Weggefährt­in und Vorstandsm­itglied Karen Lehmann-Martin (57) das Amt der Vorstandss­precherin. Gemeinsam mit ihrem Vorstandsk­ollegen Jürgen Haschka (51) und den Mitarbeite­rn wird sie die Zukunft der PSD Bank München gestalten. „Ich werde auch weiterhin an den Grundprinz­ipien unserer Genossensc­haftsbank festhalten. Nachhaltig­keit, Veränderun­gskultur, wirtschaft­liches Handeln und soziale Gerechtigk­eit stehen dabei für mich im Fokus. Als regionale Direktbank für Privatkund­en setzen wir auch in Zukunft auf maximalen Kundenfoku­s, schlanke Strukturen und digitale Kontakt- und Abschlussw­ege. Damit sehen wir uns gut aufgestell­t, um Herausford­erungen, wie die anhaltende Niedrigzin­sphase und die Auswirkung­en der Corona-Krise, zu meistern“, sagte Karen Lehmann-Martin bei ihrer Amtseinfüh­rung. pm

 ?? Foto: PSD Bank München ?? Karen Lehmann‰Martin folgt auf Thomas Hausfeld im Amt des Vorstandss­prechers bei der PSD Bank Mün‰ chen.
Foto: PSD Bank München Karen Lehmann‰Martin folgt auf Thomas Hausfeld im Amt des Vorstandss­prechers bei der PSD Bank Mün‰ chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany