Augsburger Allgemeine (Land West)

Be­geis­tern­des Mu­sik­spek­ta­kel der Pres­ley Fa­mi­ly

Auf­tritt Die Mu­si­ker brin­gen das Pu­bli­kum in der Stadt­ber­ger Sport­hal­le zum To­ben

- VON THOMAS HACK Celebrities · Elvis Presley · Chris Martin · Bee Gees · Italy · Elvis Presley · Caribbean

Stadt­ber­gen Licht aus, Spot an – und die Fei­er­lau­ne konn­te be­gin­nen! Nach lan­gen Mo­na­ten des War­tens hat die Augs­bur­ger Kult­band Pres­ley Fa­mi­ly ihr lang­er­sehn­tes Kon­zert in Stadt­ber­gen ge­ben kön­nen und für Be­geis­te­rung bei zahl­rei­chen Fans ge­sorgt. Auf­grund der ak­tu­el­len La­ge war das Kon­zert vom Bür­ger­saal in die sehr viel grö­ße­re Sport­hal­le ver­legt wor­den, wo die Be­su­cher­grüpp­chen aus­rei­chend Ab­stand von­ein­an­der hat­ten – und die­sen auch tat­säch­lich vor­schrifts­mä­ßig ein­hiel­ten.

Los ging das gla­mou­rö­se Song­spek­ta­kel wie im­mer mit dem Na­mens­ge­ber der ein­falls­rei­chen For­ma­ti­on, dem King of Rock-‘n’-Roll! Und von den ers­ten Tak­ten an brach auch schon ju­beln­der Ap­plaus aus, wäh­rend sich gleich­zei­tig be­reits die

Tanz­grüpp­chen bil­de­ten – die wohl­ge­merkt al­le­samt di­rekt vor ih­ren zu­ge­wie­se­nen Stüh­len blie­ben, um an­de­re Zu­schau­er nicht zu ge­fähr­den. Von El­vis Pres­ley ging die mu­si­ka­li­sche Ach­ter­bahn­fahrt wei­ter zu den be­rühm­tes­ten Grö­ßen der Rock- und Pop-Ge­schich­te, wo­bei nicht nur der cha­ris­ma­ti­sche Front­sän­ger Chris Mar­tin für Be­geis­te­rungs­stür­me sorg­te, son­dern auch sämt­li­che sei­ner Büh­nen­kol­le­gen. Die prä­sen­tier­ten sich mal in gol­de­nen Glit­zer­kos­tü­men, und brach­ten dann wie­der durch hu­mor­vol­le Come­dy-Ein­la­gen die Be­su­cher zum To­ben.

Schmal­zig und stil­ge­recht mit Teu­fels­hör­nern auf dem Kopf wur­de El­vis Pres­leys „De­vil in Dis­gui­se“wie­der zum Le­ben er­weckt, mit au­then­ti­schem Exo­tik-Charme Ba­rers­ten ry Ma­ni­lows „Co­paca­ba­na“ins Pu­bli­kum ge­schmet­tert. Da­bei durf­ten auch im­mer wie­der die merk­wür­digs­ten In­stru­men­te zum Ein­satz kom­men, wie et­wa Uku­le­le, Luft­gi­tar­re oder das so­ge­nann­te „Did­ge­ri­ding­dong“, ei­ne Art mehr­stim­mi­ge Kuh­glo­cke aus süd­ame­ri­ka­ni­schen Ge­fil­den. Herr­lich auch die spa­ßi­gen Zwi­schen­ein­la­gen, in wel­chen et­wa die kom­plet­te Band wie in ei­nem Stand­bild ein­ge­fro­ren war oder in­mit­ten ei­nes span­nen­den Songs sorg­fäl­tig die Mi­kro­fo­ne mit Des­in­fek­ti­ons­spray be­ar­bei­te­te.

Ob nun mit So­lo-Ge­sang, in wil­den Ge­s­angs­du­el­len oder mit der ver­ein­ten Stimm­ge­walt der ge­sam­ten Band: Das aus­ge­las­se­ne Par­ty­und Las-Ve­gas-Fee­ling ent­schä­dig­te rasch für die vie­len Wo­chen, in de­nen an auf­re­gen­de Kon­zert­er­leb­nis­se nicht ein­mal zu den­ken war. Und am En­de durf­ten we­der die be­rühm­te „Dis­co-Ti­me“mit Long Tom Sil­ver ali­as Thomas Haa­la und die im­mer wie­der ge­nüss­li­che BeeGees-Per­si­fla­ge nicht feh­len.

Im Rah­men die­ses Mu­sik­spek­ta­kels wur­de auch wun­der­bar für das leib­li­che Wohl der Gäs­te ge­sorgt. An der schumm­ri­gen El­vis-Bar konn­te man al­le er­denk­li­chen Er­fri­schungs­ge­trän­ke ge­nie­ßen, in­klu­si­ve far­ben­fro­her Cock­tail-Krea­tio­nen, die solch aus­ge­fal­le­ne Na­men wie „Karl Heinz“oder „Gün­ther Pres­ley“tru­gen – aus­ge­schenkt von Stadt­ber­gens Zwei­tem Bür­ger­meis­ter Micha­el Smi­schek höchst­per­sön­lich. Ei­ne auf­re­gen­de Lie­der­rei­se, die sich von Ita­li­en bis in die Ka­ri­bik er­streck­te und Ever­greens mit aus­ge­las­se­ner Par­ty­stim­mung in ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Kon­zert­er­leb­nis ver­band – das ha­ben vie­le Be­su­cher in solch schwie­ri­gen Zei­ten ein­fach mal wie­der ge­braucht.

 ?? Fo­to: Thomas Hack ?? Mit ro­cki­gen Dis­co‰Hits und aus­ge­las­se­nem Las‰Ve­gas‰Fee­ling sorg­te die Pres­ley Fa‰ mi­ly für Be­geis­te­rungs­stür­me im Pu­bli­kum.
Fo­to: Thomas Hack Mit ro­cki­gen Dis­co‰Hits und aus­ge­las­se­nem Las‰Ve­gas‰Fee­ling sorg­te die Pres­ley Fa‰ mi­ly für Be­geis­te­rungs­stür­me im Pu­bli­kum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany