Augsburger Allgemeine (Land West)

Trotz Ver­bot viel Ver­kehr an der Den­zel‰Ka­pel­le

Po­li­tik Auf dem Rad­weg zur Ka­pel­le sind auch Au­tos und Bus­se un­ter­wegs. Das sorgt im Ge­mein­de­rat für Dis­kus­sio­nen. Zu­dem ver­ab­schie­de­te das Gre­mi­um Kers­tin Schwarz

- VON SI­MO­NE KUCHENBAUR Auch · Charles M. Huber · Josef Mengele · Schloss Groß-Siegharts

Emer­sa­cker Kers­tin Schwarz ist nicht län­ger Mit­glied des Ge­mein­de­rats in Emer­sa­cker. Sie hat in der ver­gan­ge­nen Sit­zung dar­um ge­be­ten, ihr Amt mit so­for­ti­ger Wir­kung nie­der­le­gen zu dür­fen. Pri­va­te Grün­de ha­ben sie zu die­sem Schritt be­wo­gen. Nach­rü­cker ist Thomas Köp­pe. Er wird vor­aus­sicht­lich in der nächs­ten Sit­zung ver­ei­digt.

Noch ein­mal war die Den­zel-Ka­pel­le Dis­kus­si­ons­the­ma im Ge­mein­de­rat. Kürz­lich wur­de wie­der ein Bus an der Ka­pel­le ge­sich­tet, ob­wohl der Weg dort­hin für Au­tos und Bus­se ge­sperrt ist. Zahl­rei­che Spa­zier­gän­ger und Rad­fah­rer sind hier un­ter­wegs. Nun soll am Rad­weg ein zu­sätz­li­ches Schild an­ge­bracht wer­den. Ein Hin­weis „Rad-/Fuß­weg“steht hier schon. Auf dem Weg­wei­ser zur Hu­ber-Ka­pel­le soll die­ses Schild eben­falls mit ab­ge­bil­det wer­den.

Auch die Park­si­tua­ti­on sorgt für Un­zu­frie­den­heit. Der­zeit wer­de kun­ter­bunt ge­parkt, er­klär­te der Bür­ger­meis­ter Karl-Heinz-Men­ge­le. Es sol­len da­her zwei bis drei Park­plät­ze aus­ge­wie­sen wer­den.

Der Ge­mein­de­rat er­hofft sich da­durch, dass das Fahr­ver­bot auf dem Rad­weg bes­ser wahr­ge­nom­men wird.

Bei die­ser Ge­le­gen­heit sol­len im Ge­mein­de­ge­biet auch ver­bli­che­ne Schil­der aus­ge­tauscht wer­den. Au­ßer­dem wird der Ver­kehrs­spie­gel an der Ein­mün­dung der Sport­platz­stra­ße in die Haupt­stra­ße er­setzt. Der Ge­mein­de­rat ent­schloss sich für ei­nen An­ti-Frost-Spie­gel.

● Kin­der­gar­ten Die Ar­bei­ten an den Au­ßen­an­la­gen sind größ­ten­teils aus­ge­führt. Au­ßer­dem wur­de das neue Schließ­sys­tem ein­ge­baut.

● Misch­ge­biet Nord III Der Auf­trag für die Er­schlie­ßung wur­de ver­ge­ben. Die Ar­bei­ten sol­len am Mon­tag, 26. Ok­to­ber, be­gin­nen und bis Frei­tag, 4. De­zem­ber, ab­ge­schlos­sen sein. Für die Phy­sio­the­ra­pie­pra­xis, die aus dem Saal­ge­bäu­de im Schloss aus­zieht, um sich im Misch­ge­biet an­zu­sie­deln, ist be­reits ein Nach­mie­ter ge­fun­den. Mit­te nächs­ten Jah­res wird ein Ver­si­che­rungs­bü­ro in die Räu­me ein­zie­hen.

● Le­gio­nel­len Der ge­plan­te Aus­tausch der Ar­ma­tu­ren in der Kin­der­krip­pe an ei­nem Wasch­be­cken, wo zu Be­ginn des Jah­res ein Le­gio­nel­len­be­fall fest­ge­stellt wor­den war, wur­de noch ein­mal ver­scho­ben. Ge­mein­de­rat Andre­as Lah­ner schlug vor, zur Lö­sung des Pro­blems ei­nen Durch­lauf­er­hit­zer zu in­stal­lie­ren. Der Tausch der Ar­ma­tu­ren lö­se das Pro­blem der Le­gio­nel­len­ge­fahr nicht.

● Feu­er­wehr Der neu­ge­wähl­te Ers­te Kom­man­dant Chris­ti­an Wörz wur­de vom Ge­mein­de­rat be­stä­tigt.

● Bür­ger­meis­ter‰Sprech­stun­de Ge­mein­de­rat Thomas Bau­mann frag­te nach, war­um der Zwei­te Bür­ger­meis­ter in den Som­mer­fe­ri­en nicht die Bür­ger-Sprech­stun­de im Rat­haus über­nom­men hat. Bür­ger­meis­ter Men­ge­le ent­geg­ne­te hier­auf, dass sich er­fah­rungs­ge­mäß der An­sturm in den Som­mer­fe­ri­en in Gren­zen hal­te. Er sei per Te­le­fon und E-Mail im­mer er­reich­bar ge­we­sen und ge­nau ein Bür­ger ha­be die­ses An­ge­bot ge­nutzt.

 ?? Fo­to: Si­mo­ne Kuchenbaur ?? Der Rad­weg zur Den­zel‰Ka­pel­le wird häu­fig wi­der­recht­lich von Au­to­fah­rern ge­nutzt.
Fo­to: Si­mo­ne Kuchenbaur Der Rad­weg zur Den­zel‰Ka­pel­le wird häu­fig wi­der­recht­lich von Au­to­fah­rern ge­nutzt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany