Augsburger Allgemeine (Land West)

Kas­perl­thea­ter im Kreis­tag

- VON CHRIS­TOPH FREY cf@augs­bur­ger‰all­ge­mei­ne.de Free Democratic Party (Germany)

Kas­perl­thea­ter, Kin­der­gar­ten, Toll­haus: Je­der der drei Be­grif­fe passt im Grun­de auf das, was sich am Mon­tag im Augs­bur­ger Kreis­tag ab­ge­spielt hat. Dort ge­rät das Gre­mi­um of­fen­bar schon an den Rand der Über­for­de­rung, wenn es nur sei­ne Aus­schüs­se in ei­nen ar­beits­fä­hi­gen Zu­stand ver­set­zen will. Der Grund: Nach der Pos­se um die ge­platz­te Po­lit-Ehe mit der FDP hat der Lin­ke Ma­xi­mi­li­an Arnold das Sing­le-Da­sein im Kreis­tag of­fen­bar schon wie­der satt und ban­delt mit der ÖDP an, die wie­der­um al­les an­de­re als ab­ge­neigt ist. Dass bei­de noch im Som­mer an­geb­lich so gar nicht mit­ein­an­der konn­ten, als es um ein Drei­er­bünd­nis mit der FDP (de­ren Ver­tre­ter sich auch nicht gera­de mit Ruhm be­kle­ckert ha­ben) ging: ge­schenkt. Scheint eben­so we­nig ei­ne Rol­le zu spie­len wie die Zeit der an­de­ren (eh­ren­amt­li­chen) Kreis­rä­te und Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­ter, die so ver­tan wird. Wie die­ses Vor­ge­hen recht­lich zu be­wer­ten ist - und dar­auf kommt es am En­de an - müs­sen nun die Ju­ris­ten des Land­rats­am­tes be­wer­ten. Es gä­be Bes­se­res zu tun und ge­nau dar­auf soll­ten sich die an­de­ren Grup­pie­run­gen jetzt kon­zen­trie­ren. Ob der ein­sa­me lin­ke Kreis­rat oder ei­ner von zwei ÖDP-Ver­tre­tern in den Aus­schüs­sen mit­tut, ist zu­dem nicht un­be­dingt kriegs­ent­schei­dend. Und au­ßer­dem: Wer weiß schon, wie lang die Lie­be hält?

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany