Augsburger Allgemeine (Land West)

Lan­des­li­ga‰Land­kreis­der­by rückt nä­her

Fuß­ball‰Nach­le­se TSV Gerst­ho­fen hat nach Sieg im Spit­zen­spiel auch auf dem Trans­fer­markt zu­ge­schla­gen. Ay­stet­ten geht trotz zwei­ter Zwangs­pau­se als Ge­win­ner des Wo­che­n­en­des her­vor

- VON OLI­VER REI­SER Sports · Coronavirus (COVID-19) · Augsburg · FC Bayern Munich · Bavaria · South Carolina · Adelzhausen · TSV Aindling · Fischach · Aystetten · Thai Airways International · Konigsbrunn · Bobingen · Glött · Meitingen · Altenmunster · Gro?aitingen · Oberottmarshausen · Langweid am Lech

Land­kreis Nicht ge­spielt – und doch ge­won­nen. Be­reits zum zwei­ten Mal hin­ter­ein­an­der muss­te der SV Cos‰ mos Ay­stet­ten in der Be­zirks­li­ga Süd ei­ne Zwangs­pau­se ein­le­gen. Zu­nächst, weil die Spie­ler der TG Vik­to‰ ria Augs­burg we­gen ei­nes Co­ro­naFal­les beim vor­her­ge­hen­den Geg­ner SV Türk‰ gücü Kö­nigs­brunn in Qua­ran­tä­ne muss­ten, dann auf­grund des Po­kal­ein­sat­zes des

TSV Bo­bin­gen, der in der 1. BHVHaupt­run­de dem SV Egg an der Günz mit 2:4 un­ter­lag. Nicht nur in Ay­stet­ten stellt man sich die Fra­ge, war­um Li­ga­spie­le zur bes­ten Zeit ei­nem Po­kal­spiel­tag wei­chen müs­sen. In den höchs­ten Ama­teur­klas­sen, der Bay­ern- und Lan­des­li­ga, herrsch­te da­durch so­gar völ­li­ger Still­stand.

Der SV Cos­mos nutz­te die Pau­se zu ei­nem Freund­schafts­spiel ge­gen den Lan­des­li­gis­ten SV Mering und stell­te mit ei­nem 4:1-Sieg sei­ne Taug­lich­keit für die­se Klas­se auch oh­ne die ge­plan­ten Neu­zu­gän­ge un­ter Be­weis. Am Auf­stieg der Ay­stet­ter be­ste­hen kaum mehr Zwei­fel, zu­mal am Wo­che­n­en­de al­le drei di­rek­ten Kon­kur­ren­ten Fe­dern ge­las­sen ha­ben. Die Er­geb­nis­se des TV Bad Grönenbach (1:1 ge­gen den TSV Haun­stet­ten), Olym­pia Neugab­lonz (1:3 ge­gen den VfL Kau­fe­ring) und des TV Erk­heim (0:1 ge­gen Hei­mer­tin­gen) ver­grö­ßer­ten den Vor­sprung des Spit­zen­rei­ters.

TSV Gerst­ho­fen hat sich das Spiel­glück hart er­ar­bei­tet Im­mer nä­her rückt in der kom­men­den Sai­son auch ein Lan­des­li­gaLand­kreis-Der­by, nach­dem sich der TSV Gerst­ho­fen im Spit­zen­spiel der Be­zirks­li­ga Nord beim SC Bu­be‰ sheim mit 2:0 durch­set­zen konn­te und nun den Auf­stieg selbst in der Hand hat. „Cha­peau! Ihr habt ge­wusst, um was es geht und al­les rein­ge­legt – auch als die Bei­ne bei die­sem tie­fen Bo­den und dem in­ten­si­ven Spiel schwer wur­den. Da­für seid ihr be­lohnt wor­den“, zog Trai­ner Ma­rio Schmidt noch auf dem Spiel­feld ver­bal den Hut vor den Sei­nen. „Das Spiel­glück, dass wir in ein paar Si­tua­tio­nen hat­ten, ha­ben wir uns er­ar­bei­tet und ver­dient“, kon­sta­tiert der Coach, der sei­ne Schütz­lin­ge mit fol­gen­den Wor­ten ins Wo­che­n­en­de ent­ließ: „Ge­nießt den Mo­ment! Fei­ert! Aber das nächs­te Spiel wird wie­der ge­nau­so schwer!“Zum letz­ten of­fi­zi­el­len Punkt­spiel er­war­tet der Spit­zen­rei­ter am Sams­tag den SV Holz­kir­chen.

Ob es da wie­der so vie­le Gel­be Kar­ten gibt? 18 mal zück­te Schieds­rich­ter Fe­lix Wa­gner den Kar­ton,

zwei Bu­bes­hei­mer Spie­ler gleich dop­pelt sa­hen. Am Tag dar­auf pfiff der 19-Jäh­ri­ge Un­par­tei­ische aus Glött die Par­tie BC Adelz­hau­sen ge­gen den TSV Wertingen. Da brach­te er es auf ins­ge­samt elf Gel­be Kar­ten.

Schon vor dem Er­folg auf dem Spiel­feld gab es für den TSV Gerst­ho‰ fen noch ei­nen wei­te­ren auf dem Trans­fer­markt: Ste­fan He­ger hat sich den Bal­lon­städ­tern an­ge­schlos­sen. Ein spek­ta­ku­lä­rer Neu­zu­gang, denn der 28-Jäh­ri­ge hat über 300 Re­gio­nal­li­ga­spie­le für den FC Mem‰ min­gen auf dem Bu­ckel. Dort hat er auch mit Ma­rio Schmidt zu­sam­men­ge­spielt, der mit­be­kom­men hat, dass He­ger nun in Augs­burg wohnt und den Kon­takt auf­ge­nom­men hat. „Ein ab­so­lu­ter Füh­rungs­spie­ler“, schwärmt Flo­ri­an Fi­scher von dem zen­tra­len Mit­tel­feld­stra­te­gen, „er wird dem jun­gen Team gut tun.“Da man die ge­for­der­te Ab­lö­se nicht stem­men konn­te, wird He­ger al­ler­dings erst im neu­en Jahr zum Ein­satz kom­men.

Nur zu ei­nem ma­ge­ren 0:0 kam der TSV Meit­in­gen beim VfL Eck­nach. Das tor­lo­se Re­mis kam nur zu­stan­de, weil Tor­hü­ter Lu­ca Peu­ser er­neut ei­nen Sah­ne­tag er­wischt hat­te und ei­ni­ge hoch­ka­rä­ti­ge Chan­cen der Gast­ge­ber mit star­ken Pa­ra­den zu­nich­te mach­te. Durch die Nie­der­la­ge des SC Bu­bes­heim ha­ben die dritt­plat­zier­ten Lech­ta­ler trotz die­ser Null­num­mer ei­nen Punkt auf­ge­holt und kön­nen zu­min­dest wei­ter auf die Vi­ze­meis­ter­schaft spe­ku­lie­ren.

In ei­ne ganz an­de­re Rich­tung geht der Blick des SC Al­ten­müns­ter nach der 0:3-Plei­te am Frei­tag­abend un­ter Flut­licht beim TSV Aind­ling. „Wir sind im­mer ganz nah dran, aber es reicht am En­de dann doch nicht“, är­ger­te sich Spie­ler­trai­ner Pe­ter Fer­me. Er ist sich des­sen be­wusst, dass Spie­ler wie Di­no Tuk­sar, der ver­let­zungs­be­dingt schon nach 23 Mi­nu­ten aus­ge­wech­selt wer­den muss­te, und Al­din Kah­ri­ma­no­vic (Sper­re bis zum 8. No­vem­ber) nicht län­ge­re Zeit aus­fal­len dür­fen, um kon­kur­renz­fä­hig zu blei­ben. „Sie ge­ben un­se­rem Spiel die not­wen­di­gen Im­pul­se, um in der Of­fen­si­ve Ak­zen­te set­zen zu kön­nen“, weiß er um de­ren spie­le­ri­schen Qua­li­tä­ten.

Sei­ne in der Co­ro­na-Pau­se wie­der ge­fun­de­nen Qua­li­tä­ten hät­te auch ger­ne der TSV Fi­schach ge­zeigt. Doch am Sonn­tag Vor­mit­tag sag­te der Geg­ner FSV Groß­ait­in­gen ab, weil sich ei­ni­ge Spie­ler schlecht fühl­ten. „Das ist bit­ter“, so TSVSpie­ler­trai­ner Do­mi­nik Bröll, „aber wir le­ben halt in selt­sa­men Zei­ten.“Sein Ver­ein hat nun schon drei Nach­hol­spie­le aus­ste­hen.

SV Ott­mar­shau­sen be­klagt die zwei­te Co­ro­na‰Ab­sa­ge in Fol­ge

Ein wei­te­res „Co­ro­na-Op­fer“ist der SV Ott­mar­shau­sen. Nach dem VfR Fo­ret hat nun mit der SpVgg Bä­ren‰ kel­ler be­reits der zwei­te Geg­ner hin­ter­ein­an­der auf­grund ei­nes Ver­dachts­fal­les ab­ge­sagt. „Von der SpVgg Bä­ren­kel­ler wur­den am frü­hen Sams­tag zwei Co­ro­na-Ver­den dachts­fäl­le in­ner­halb der 2. Mann­schaft dem Spiel­grup­pen­lei­ter ge­mel­det. Dar­auf­hin wur­de das Spiel der bei­den zwei­ten Mann­schaf­ten ab­ge­setzt“, be­rich­tet SVO-Ab­tei­lungs­lei­te­rin Ul­ri­ke May­er. Im Lau­fe des Sams­tags er­ga­ben wei­te­re Er­mitt­lun­gen, dass ei­ner der bei­den Spie­ler in der letz­ten Wo­che zu­sam­men mit der ers­ten Mann­schaft trai­niert hat­te. Hier­auf muss­te auch das Spiel der ers­ten Mann­schaf­ten ab­ge­setzt wer­den. „Das wird nicht die letz­te Ab­sa­ge ge­we­sen sein“, be­fürch­tet Spiel­lei­ter Rein­hold Mießl, der jetzt schon nicht mehr wirk­lich weiß, wie er all die Nach­hol­spie­le auf die Rei­he be­kom­men soll.

Zum Zu­schau­en ver­ur­teilt war auch sein Hei­mat­ver­ein TSV Tä­fer‰ tin­gen. „Ich bin zu hun­dert Pro­zent da­für, dass man die­se Maß­nah­men er­greift“, so Ab­tei­lungs­lei­ter Gün‰ ther St­em­pf­le zu Ab­sa­ge beim FC Haun­stet­ten, „aber ich weiß nicht, ob das nicht manch­mal auch aus­ge­nutzt wird und Co­ro­na als Deck­män­tel­chen für ei­ne Spiel­ab­sa­ge her­ge­nom­men wird.“

Ob und wie es wei­ter­geht, steht seit ges­tern wie­der in den Ster­nen. Die Stadt Augs­burg hat näm­lich auf­grund des Er­rei­chens des Co­ro­na-Grenz­wer­tes von 50 In­fi­zier­ten pro 100000 Ein­woh­nern in den letz­ten sie­ben Ta­gen ver­fügt, dass bei Sport­ver­an­stal­tun­gen im Pro­fi- und Brei­ten­sport kei­ne Zu­schau­er mehr er­laubt sind. Der Land­kreis Augs­burg lag bei der 7-Ta­ge-In­zi­denz ak­tu­ell bei 21,9.

 ?? Fo­to: Oli­ver Rei­ser ?? Über­schwäng­lich fei­er­ten die Spie­ler des TSV Gerst­ho­fen den 2:0‰Sieg im Spit­zen­spiel, der die Lech­städ­ter ei­nen gro­ßen Schritt der Lan­des­li­ga nä­her ge­bracht hat. Die Bu‰ bes­hei­mer Ent­täu­schung ist sicht­bar.
Fo­to: Oli­ver Rei­ser Über­schwäng­lich fei­er­ten die Spie­ler des TSV Gerst­ho­fen den 2:0‰Sieg im Spit­zen­spiel, der die Lech­städ­ter ei­nen gro­ßen Schritt der Lan­des­li­ga nä­her ge­bracht hat. Die Bu‰ bes­hei­mer Ent­täu­schung ist sicht­bar.
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany