Tipps und Tricks ge­gen den Durst

Auszeit - - FUND-SACHEN -

Aus­rei­chend zu trin­ken ist das A und O. Es gibt je­doch zahl­rei­che, nicht-fl üs­si­ge Tricks, um ei­nen tro­cke­nen Hals zu ver­hin­dern. Durst ent­steht durch De­hy­drie­rung, des­halb muss das Pro­blem an der Wur­zel ge­packt wer­den.

Schwe­re k rper­li­che Ar­bei­ten nicht in der Son­ne er­le­di­gen

Wo die Son­ne strahlt, ist auch der Durst nicht weit. Er­le­di­gen Sie Gar­ten­ar­bei­ten, Um­bau­ten oder ge­ne­rell je­de Art von kör­per­li­cher Ar­beit im Frei­en an be­wölk­ten Ta­gen, im Schat­ten oder nach Son­nen­un­ter­gang. Bleibt das Schwit­zen aus, folgt auch kein Durst. Wenn sie ge­zwun­ge­ner­ma­ßen im Frei­en und bei vol­ler Son­nen­ein­strah­lung ar­bei­ten müs­sen, set­zen Sie sich bit­te ei­nen Hut oder ein Tuch auf, wel­che vor­her in kal­tem Was­ser ge­tränkt wor­den sind. Na­tür­lich mit ei­ner Fla­sche kal­tem Was­ser im­mer in Reich­wei­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.