Tipps und Tricks ge­gen den Durst

Auszeit - - FUND-SACHEN -

Kon­trol­lie­ren Sie die Far­be Ih­res Urins

Grund­sätz­lich gilt fol­gen­de Faust­re­gel: Wenn der Urin ei­ne hel­le, kla­re Far­be hat, si­gna­li­siert dies, dass Sie aus­rei­chend mit Flüs­sig­keit ver­sorgt sind. Ei­ne deut­lich gel­be Far­be si­gna­li­siert mög­li­cher­wei­se ei­nen Was­ser­man­gel.

Sie trin­ken viel und sind trotz­dem durs­tig?

Wenn Sie stän­dig Durst ha­ben ob­wohl Sie mehr als aus­rei­chend trin­ken, kann das be­deu­ten, dass Sie an ei­ner Krank­heit wie zum Bei­spiel Dia­be­tes lei­den. Man muss nicht vom Schlimms­ten aus­ge­hen, je­doch ist ei­ne Kon­trol­le beim Arzt Ih­res Ver­trau­ens durch­aus rat­sam und an­ge­bracht.

Sie mo­gen ein­fach kein Lei­tungs­was­ser we­gen des Ge­schmacks?

In ge­wis­sen Re­gio­nen kann das Lei­tungs­was­ser ex­trem hart sein oder ganz ein­fach ir­gend­wie selt­sam schme­cken. In die­sem Fal­le emp­fiehlt es sich über ei­nen an­schließ­ba­ren Was­ser­fil­ter nach­zu­den­ken. Der Preis kann erst­mal ab­schre­ckend wir­ken, er wird sich aber sehr bald amor­ti­sie­ren. Al­ter­na­tiv kön­nen Sie auch nur noch auf Mi­ne­ral­was­ser aus der Fla­sche zu­rück­grei­fen. Der Nach­teil sind hö­he­re Aus­ga­ben, au­ßer­dem ist nicht si­cher­ge­stellt, dass Ihr be­vor­zug­tes Mi­ne­ral­was­ser auch wirk­lich rei­ner und „bes­ser“ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.