SO GEHT’S

Auszeit - - FUND-SACHEN -

Schnei­den Sie zu­nächst den Kar­ton in der Grö­ße der Baum­woll­ta­sche zu und schie­ben die­sen in die Ta­sche hin­ein. So ver­hin­dern Sie spä­ter ein Durch­drü­cken der Stoff­mal­far­ben auf die hin­te­re StoɊa­ge der Baum­woll­ta­sche. Neh­men Sie nun Ih­ren Sa­lat zur Hand und schnei­den den un­te­ren Strunk in ei­nem Ab­stand von et­wa 4 bis 7 cm ab. Tup­fen Sie den Sa­lats­trunk evtl. mit ei­nem Kü­chen­tuch tro­cken, da­mit die Far­be spä­ter nicht ver­wäs­sert. Strei­chen Sie den Strunk mit der Stoff­mal­far­be und ei­nem Pin­sel gut ein und drü­cken die­sen fest auf die Baum­woll­ta­sche auf. Tes­ten Sie die be­nö­tig­te Farb­men­ge und Druck­kraft even­tu­ell vor­her auf ei­nem Blatt Pa­pier oder ei­nem al­ten Stoff­rest aus. Las­sen Sie zwi­schen den ge­druck­ten Blü­ten im­mer wie­der et­was Ab­stand, um spä­ter noch ge­nü­gend Platz für die grü­nen Blät­ter zu ha­ben. Be­vor Sie je­doch die Blät­ter auf­dru­cken, soll­ten die Blü­ten be­reits ge­trock­net sein, um un­schö­ne Farb­schmie­rer zu ver­mei­den. Ent­fer­nen

Sie ein Ro­sen­blatt von ei­ner Ro­se und strei­chen Sie die­ses mit der Stoff­mal­far­be gut ein. Plat­zie­ren Sie das be­stri­che­ne Ro­sen­blatt mit der Far­be nach un­ten an der ge­wünsch­ten Ab­druck­stel­le und le­gen Sie vor­sich­tig ein sau­be­res Blatt Pa­pier dar­über. Jetzt kön­nen Sie be­hut­sam aber den­noch kraft­voll über das Ro­sen­blatt strei­chen, um ei­nen Ab­druck zu er­zie­len. Das Pa­pier ver­hin­dert, dass Sie an der Sei­te aus­tre­ten­de Far­be mit den Fin­gern ver­se­hent­lich auf der Baum­woll­ta­sche ver­schmie­ren. Um ein plas­ti­sches und le­ben­di­ges Er­geb­nis zu er­hal­ten, kön­nen Sie die

üs­si­gen Far­ben und die Stem­pel­kis­sen mit­ein­an­der kom­bi­nie­ren. Die Ab­dru­cke der Stem­pel­far­ben wer­den et­was fei­ner und zar­ter, die der üs­si­gen Far­be hin­ge­gen et­was kräf­ti­ger und dich­ter. Für un­se­re Ta­sche hier ha­ben wir bei­de Far­ben mit­ein­an­der kom­bi­niert und die Ro­sen­blü­ten mit Chi­co­rée und Ro­ma­na­sa­lat ge­druckt. Wenn Sie mit Ih­rem auf­ge­druck­ten Mus­ter zu­frie­den sind, las­sen Sie die Far­ben gut durch­trock­nen. An­schlie­ßend fi­xie­ren sie die Far­ben mit ei­nem Bü­gelei­sen je nach Her­stel­ler­an­ga­be. Fer­tig ist Ih­re Ro­sen­ta­sche, die Sie von nun an mit ih­rer vor Le­bens­freu­de sprü­hen­den Kraft beim Ein­kau­fen und durch den All­tag be­glei­tet.

"Wo Lie­be wirkt, er­blüht das Le­ben.“ Angelika Schä­fer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.