was treibt dich an?

Auszeit - - INHALT -

Viel­leicht magst du mal ganz be­wusst hin­ter­fra­gen, was dich ei­gent­lich je­den Mor­gen an­treibt.

Ist es das Ge­fühl der Pfl icht­er­fül­lung?

Ist es die Angst zu ver­sa­gen, den Job zu ver­lie­ren oder den An­for­de­run­gen nicht ge­recht zu wer­den?

Oder ist es ein Ge­fühl von Re­si­gna­ti­on, weil es so eben zu lau­fen hat?

Und wenn du viel­leicht fest­stellst, dass dein ak­tu­el­ler in­ne­ren An­trei­ber nicht wirk­lich da­zu bei­trägt, dass du am En­de ein sinn­er­füll­tes Le­ben hat­test, dann fra­ge dich, ob und wie du et­was ver­än­dern kannst.

Ge­he in den Kon­takt mit dei­nem in­ne­ren Feu­er. Was ist dei­ne Lei­den­schaft? Was be­geis­tert dich? Wo­für brennst du? Und was in­ter­es­siert dich so sehr, dass du dich st­un­den­lang da­mit be­fas­sen könn­test? Wenn du das her­aus­ge­fun­den hast, schaue, wie du dei­ne Be­geis­te­rung in dei­nen

All­tag in­te­grie­ren kannst.

Es wird dein Le­ben be­rei­chern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.