Ein Gön­ner

Auszeit - - FUND-SACHEN -

Das Le­ben als Gei­sha ist teu­er, da­her such­ten sich vor dem Zwei­ten Welt­krieg vie­le Da­men ei­nen Dan­na, ei­nen Gön­ner, der für ih­ren Un­ter­halt auf­kam und im Ge­gen­zug das Vor­recht auf ih­re Ge­sell­schaft er­hielt. Aus vie­len die­ser Ver­bin­dun­gen wur­den mit der Zeit Freund­schaf­ten, aus man­chen auch Lie­bes­be­zie­hun­gen. Ein Recht auf In­ti­mi­tät gab es al­ler­dings nicht. Sie ob­lag der frei­en Ent­schei­dung der Be­teilg­ten.

Die Fi­nan­zie­rung ei­ner Gei­sha wur­de viel­mehr als Sta­tus­sym­bol an­ge­se­hen, dass sich gut­si­tu­ie­te Män­ner leis­te­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.