Ver­zah­nungs­da­ten im GDE-For­mat

Autocad and Inventor Magazin - - Autocad -

Seit ei­ni­ger Zeit wird in Deutsch­land durch den VDI an der De­fi­ni­ti­on ei­nes Aus­tausch­for­mats für Zahn­rad­da­ten ge­ar­bei­tet. Stirn­da­ten kön­nen nun in der Be­rech­nungs­soft­ware KISS­Soft in die­sem For­mat des GDE, Ge­ar Da­ta Ex­ch­an­ge nach VDI 2610:2014 ( Ver­si­on 2.7), ex­por­tiert wer­den ( Mo­dul CD1). Bei der Er­zeu­gung des GDEFor­mats mit den De­tail­da­ten zu Pro­fil-, Flan­ken­li­ni­en­dia­gramm so­wie Zahn­for­men wird die Be­rech­nung der ein­zel­nen Punk­te für die Er­zeu­gung des Pro­fil- und Flan­ken­li­ni­en­dia­gram­mes durch­ge­führt. Au­ßer­dem wer­den die Punk­te der je­wei­li­gen Zahn­form be­rech­net. An­schlie­ßend kann ein Pro­to­koll an­ge­zeigt wer­den, in dem die Punk­te zu den Dia­gram­men und die Zahn­form­punk­te do­ku­men­tiert wer­den. Das GDE-For­mat er­mög­licht so die Wei­ter­ga­be und Über­tra­gung der Ver­zah­nungs­da­ten auf elek­tro­ni­schem Weg – von der Kon­struk­ti­on über die Fer­ti­gung bis hin zur Qua­li­täts­si­che­rung.

Vom 26. bis 28. März 2019 bie­tet die KISS­soft AG ei­ne Ver­tie­fungs­schu­lung "Aus­le­gung und Op­ti­mie­rung von Zahn­rä­dern" an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.