Ge­ne­ra­ti­ves De­sign mit KI und Mensch

Autocad and Inventor Magazin - - Autocad Magazin Szene -

Der A.I. Chair, ge­mein­sa­mes Werk von Phil­ip­pe St­arck, Kar­tell und Au­to­desk, kommt in den Han­del. Es ist der ers­te von Men­schen und künst­li­cher In­tel­li­genz ge­mein­sam ent­wi­ckel­te Stuhl. Das Mo­dell ent­stand im ver­gan­ge­nen Jahr mit der Soft­ware für ge­ne­ra­ti­ves De­sign von Au­to­desk. Der A.I. Chair, bei­spiel­haft für ge­ne­ra­ti­ves De­sign, ist das Er­geb­nis ei­ner en­gen Zu­sam­men­ar­beit zwi­schen Kar­tell, Phil­ip­pe St­arck und dem Soft­ware­un­ter­neh­men Au­to­desk. Das Mo­dell wur­de 2019 als ers­tes De­si­gn­ob­jekt über­haupt mit­hil­fe der Au­to­desk-Soft­ware für ge­ne­ra­ti­ves De­sign ent­wi­ckelt. Ge­ne­ra­ti­ves De­sign ist ein re­la­tiv neu­er De­si­gnan­satz, um in­ner­halb kur­zer Zeit ei­ne Viel­zahl an De­si­gn­lö­sun­gen zu be­wer­ten. Mensch und Com­pu­ter kön­nen so ge­mein­sam Ob­jek­te ent­wer­fen, die über das mensch­li­che Vor­stel­lungs­ver­mö­gen hin­aus­ge­hen.

Ne­ben sei­nem Ent­ste­hungs­pro­zess bringt der A.I. Chair ei­ne wei­te­re Be­son­der­heit mit: er be­steht aus 100 Pro­zent sau­be­rem und un­be­las­te­ten Re­cy­cling­ma­te­ri­al, das Kar­tell voll­stän­dig aus Res­ten der ei­ge­nen Pro­duk­ti­on ge­winnt.

Bild: Kar­tell

Der von Phil­ip­pe St­arck ent­wi­ckel­te Stuhl A.I. Chair ent­stand 2019 un­ter an­de­rem mit der Soft­ware für ge­ne­ra­ti­ves De­sign von Au­to­desk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.