KARINE LAMBERT

Und jetzt lass uns tan­zen

Bücher Magazin - - Erste Seite -

Ge­le­sen von Iris Ber­ben

Mar­gue­ri­te ist 78 Jah­re alt, als sie ih­ren Mann ver­liert, und weiß nicht, was sie oh­ne ihn tun soll. Sie hat das be­hü­te­te Le­ben ei­ner Groß­bür­ger­gat­tin ge­führt, erst sich ih­rem Va­ter un­ter­wor­fen, dann ih­rem Mann. Sie macht ei­ne Kur. Wie Mar­cel. Er hat sei­ne Frau ge­liebt. Oh­ne sie sieht er kei­nen Sinn mehr dar­in, wei­ter­zu­le­ben. Um ihn aus sei­ner trost­lo­sen Rou­ti­ne zu rei­ßen, schenkt sei­ne Toch­ter ihm ei­ne Kur. Dort ler­nen sie sich ken­nen. Mar­gue­ri­te ver­liebt sich zum ers­ten Mal. Mar­cel fin­det sein Lä­cheln wie­der. Doch Mar­gue­ri­tes Sohn setzt al­les da­ran, sei­ne Mut­ter wie­der un­ter Kon­trol­le zu brin­gen. Ei­ne gu­te Ge­schich­te, und Lie­be im Al­ter ist ein The­ma, über das wir viel mehr spre­chen soll­ten. Die ri­si­ko­lo­se Spra­che und Ne­ben­fi­gu­ren aus Pap­pe er­in­nern aber an ei­nen ZDF-Vor­abend­film. Wer wei­ter nichts will als ei­ne Lie­bes­ge­schich­te, fin­det viel Gu­tes und Schö­nes. Das ist nicht zu­letzt Iris Ber­ben Ver­dienst. Mit wei­cher und zu­gleich rau­er Stim­me, mit enor­mer Sorg­falt und sou­ve­rä­ner Ru­he bringt sie die Emo­tio­nen, die Lambert un­ter Stan­dard­for­mu­lie­run­gen ver­steckt, zum Schwin­gen. Es ist leicht, in die­ser Stim­me zu ver­sin­ken. (ed) RAN­DOM HOU­SE AU­DIO, un­ge­kürz­te Le­sung, 270 Mi­nu­ten/4 CDs, 19,99 Eu­ro

Ei­ne op­ti­mis­ti­sche Lie­bes­ge­schich­te zwi­schen zwei sym­pa­thi­schen al­ten Leu­ten – schön von Iris Ber­ben ge­le­sen.

Als Buch/E-Book bei Han­ser er­hält­lich

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.