FIO­NA BARTON

The Child

Bücher Magazin - - Krimis & Thriller - Über­setzt von Sa­bi­ne Längs­feld

Auf ei­ner Bau­stel­le wird das Ske­lett ei­nes Neu­ge­bo­re­nen ge­fun­den, ver­scharrt vor vie­len Jah­ren. Ka­te als Jour­na­lis­tin mit ei­nem Händ­chen für Tra­gö­di­en wit­tert auch im zwei­ten Band nach „Die Wit­we“ei­ne gu­te Sto­ry und be­ginnt zu re­cher­chie­ren. Tat­säch­lich mel­det sich ei­ne Frau, de­ren Kind vor fast 40 Jah­ren aus dem Kran­ken­haus ent­führt wur­de und die im­mer noch bangt und hofft zu er­fah­ren, was aus ih­rer erst­ge­bo­re­nen Toch­ter wur­de. Doch noch ei­ne an­de­re Frau liest Ka­tes Mel­dung in der Zei­tung und sie hat Angst, dass das Ge­heim­nis ans Licht kommt, das ihr bis­he­ri­ges Le­ben über­schat­te­te. Die Kon­struk­ti­on die­ses Thril­lers ist er­grei­fend schlicht und den­noch fes­selnd: Wer ist das Ba­by und wel­che Tra­gö­die führ­te es in sein an­ony­mes Gr­ab? Die Wahr­heit da­ge­gen er­schüt­ternd, vor al­lem, weil zu die­sem Zeit­punkt be­reits die Fi­gu­ren und ih­re Lei­den viel­schich­tig aus­er­zählt wur­den und der Le­ser, oder sei­en wir ehr­lich, die Le­se­rin, in je­der die­ser Frau­en je­man­den oder sich selbst er­kannt hat. Das ist Bar­tons Pfund, mit dem sie wu­chert: Jour­na­lis­tin Ka­te ist rea­lis­tisch in ih­rem Zwie­spalt zwi­schen knall­har­ter Ma­ni­pu­la­ti­on ih­rer Op­fer, um ei­ne Sto­ry aus ih­nen her­aus­zu­pres­sen, und dem Mit­ge­fühl, das sie an­ge­sichts der Of­fen­ba­run­gen emp­fin­det. Zö­gern, Hys­te­rie, Ei­tel­kei­ten: Nur sym­pa­thisch ist hier kei­ne. (md)

Ein psy­cho­lo­gi­scher Pa­ge­tur­ner er­zählt aus Per­spek­ti­ven von Frau­en, die al­le um ein to­tes Ba­by krei­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.