Denk­rich­tung ver­än­dern

bauelement+technik - - WIRTSCHAFT + BAU -

Um die Ener­gie­wen­de im Ge­bäu­de­be­stand vor­an­zu­brin­gen, ha­ben die Her­stel­ler von Bau­stof­fen und Haus­tech­nik Ve­lux, Stie­bel El­tron und Rock­wool mit Wis­sen­schaft­lern und wei­te­ren In­dus­trie­part­nern die Initia­ti­ve „Gu­tes Woh­nen“ins Le­ben ge­ru­fen. Um Mensch, Ge­bäu­de und Um­welt glei­cher­ma­ßen ge­recht zu wer­den, ha­ben sich die drei Grün­dungs­part­ner um­fas­sen­de Ex­per­ti­se ins Boot ge­holt: In der neu­en Initia­ti­ve kom­men erst­mals al­le woh­nund bau­re­le­van­ten Dis­zi­pli­nen von Bau­for­schung über So­zio­lo­gie bis hin zu Wohn­me­di­zin zu­sam­men. „Wir un­ter­schei­den uns von an­de­ren Bünd­nis­sen da­durch, dass wir das The­ma Woh­nen ganz­heit­lich und fach­über­grei­fend be­trach­ten“, so As­trid Achatz, Ge­schäfts­füh­re­rin der Fraun­ho­fer-Al­li­anz Bau, dem zen­tra­len Or­gan der Fraun­ho­fer-Bau­for­schung. „So sind wir in der La­ge, kon­kre­te und be­last­ba­re Hand­lungs­emp­feh­lun­gen zu ent­wi­ckeln, die so­wohl der Ener­gie­ef­fi­zi­enz als auch den mensch­li­chen Be­dürf­nis­sen nach Ge­sund­heit, Si­cher­heit und Kom­fort best­mög­lich ent­spre­chen.“„Das Kern­pro­blem ist, dass heu­ti­ge An­sät­ze ver­su­chen, die Men­schen zum Ener­gie­spa­ren zu über­re­den. Ein ver­bes­ser­ter Wohn­kom­fort wird da­bei le­dig­lich als wün­schens­wer­ter Ne­ben­ef­fekt ge­se­hen“sagt Till Rei­ne, Lei­ter Pu­b­lic Af­fairs bei Ve­lux Deutsch­land. „Wir sind der Über­zeu­gung, dass wir un­se­re Denk­rich­tung um 180 Grad dre­hen müs­sen. Erst der Wunsch, kom­for­ta­bler, schö­ner und ge­sün­der zu woh­nen, lässt die Men­schen Sa­nie­rungs­maß­nah­men er­grei­fen und mo­bi­li­siert sie dann, im glei­chem Zug auch die Ener­gie­ef­fi­zi­enz zu ver­bes­sern.“

Foto: Screenshot

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.