Ei­che als be­stän­di­ges Edel­holz

bauelement+technik - - INNENTÜREN- SPECIAL -

Neu­en Schwung gibt es im Fur­nier­sor­ti­ment von Prüm: Die spe­zi­el­le Rohef­fekt­lack­ober­flä­che sol­len Äs­t­he­tik, Har­mo­nie und na­tur­na­hen Charme in ei­nem Holz ver­eint bie­ten. „Wir mer­ken, dass sich im­mer mehr Men­schen auf Qua­li­tät, Wert­be­stän­dig­keit und äs­the­tisch Zeit­lo­ses be­sin­nen“, er­läu­tert Ver­triebs­lei­ter Gui­do Be­gon. Die­se Aspek­te sei­en ge­konnt in den neu­en Echt­holz­fur­nie­ren „Ei­che as­tig“und „Ei­che ge­plankt“ver­eint wor­den. Das hoch­wer­ti­ge Ma­te­ri­al lie­ge im Trend und wer­de auch in den kom­men­den Jah­ren nicht aus der Mo­de kom­men. „Die neu­en Fur­ni­e­r­ober­flä­chen be­wei­sen, dass zeit­lo­ser Wohn­kom­fort und sym­pa­thi­sche Wi­der­sprü­che im Holz durch­aus ei­ne gu­te Kom­bi­na­ti­on sind“, ist Be­gon über­zeugt. Das Re­vi­val der Ei­che spieg­le sich in den neu­en stil­si­che­ren Aus­füh­run­gen wi­der. Seit Ja­nu­ar sind die Fur­nier­tü­ren, die in der un­ter­neh­mens­ei­ge­nen Schrei­ne­rei ge­fer­tigt wer­den, für Kun­den er­hält­lich. In glat­ter Aus­füh­rung, mit Licht­aus­schnitt, als Funk­ti­ons- oder Schie­be­tür - die neu­en Fur­nie­re gibt es mit so­wohl in längs- als auch in quer­ver­lau­fen­der Ober­flä­che. In der Kom­bi­na­ti­on mit Glas­aus­schnitt kommt der mar­kan­te Rohef­fekt nach Her­stel­ler­an­ga­ben be­son­ders gut zur Gel­tung und schafft ein hel­les Am­bi­en­te. Von der fi­li­gra­nen La­ser­gra­vur­tech­nik über das be­währ­te Sieb­druck­ver­fah­ren bis hin zu dem neu­en ge­ätz­ten Or­na­ment­glas „Li­gno“, „Pan­no“, „Pan­no-Glos­sy“und „Pee­ta­li“sind vie­le Gestal­tungs­va­ri­an­ten mög­lich. „Das neue fa­cet­ten­rei­che Glas­de­sign har­mo­niert per­fekt mit dem mar­kan­ten Ei­chen­look und ver­edelt je­de Ein­rich­tung“, sagt Be­gon über die neu­en Fur­ni­e­r­ober­flä­chen mit dem Sie­gel „schad­stoff­ge­prüft“.

Fo­to: Prüm

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.