Hand in Hand

baustoffmarkt - - Industrie -

Mit Jah­res­be­ginn ha­ben sich ei­ni­ge Ve­rän­de­run­gen beim In­dus­trie­ver­band Hart­schaum (IVH) mit Sitz in Hei­del­berg er­ge­ben. Ste­fa­nie Moh­mey­er, Ul­rich Mei­er und Dr. Hart­mut Schö­nell in­for­mier­ten die Redaktion An­fang Ja­nu­ar bei ei­nem Be­such über die Hin­ter­grün­de.

Dr. Hart­mut Schö­nell, bis­he­ri­ger Ge­schäfts­füh­ren­der Vor­stand des IVH, hat zum Jah­res­en­de nach 27 Jah­ren sein Amt ab­ge­ge­ben und den Staf­fel­stab mit dem Start ins neue Jahr an Ste­fa­nie Moh­mey­er und Ul

rich Mei­er wei­ter­ge­ge­ben. Ge­mein­sam ha­ben sie als Dop­pel­spit­ze die Lei­tung des Ver­bands über­nom­men. Moh­mey­er ver­ant­wor­tet als Vor­sit­zen­de der Ge­schäfts­füh­rung die Be­rei­che Ver­wal­tung und Fi­nan­zen, Pres­se-/Öf­fent­lich­keits­ar­beit, po­li­ti­sche In­ter­es­sen­ar­beit so­wie die na­tio­na­le und eu­ro­päi­sche Ver­bands­ar­beit. Sie ist seit 2015 für das Re­fe­rat Pres­se- und Öf­fent­lich­keits­ar­beit beim IVH ver­ant­wort­lich. Ul­rich Mei­er ver­ant­wor­tet als Tech­ni­scher Ge­schäfts­füh­rer die Kern­be­rei­che Tech­nik und Um­welt so­wie die na­tio­na­le und eu­ro­päi­sche Nor­mungs­ar­beit. Er ist seit neun Jah­ren als Lei­ter des Re­fe­rats Tech­nik beim IVH tä­tig. „Un­ser Ziel ist es, die Ver­bands­ar­beit in be­währ­ter Zu­sam­men­ar­beit nach in­nen und au­ßen wei­ter zu stär­ken“, heißt es im Ge­spräch.

Qua­li­tät im Fo­kus

Und Dr. Schö­nell? Er bleibt der Bran­che auch wei­ter­hin er­hal­ten, denn er führt sei­ne Tä­tig­keit als Vor­sit­zen­der der Bun­des­fach­ab­tei­lung Qua­li­täts­si­che­rung EPS-Hart­schaum (BFA) fort. Wer sich er­in­nert, weiß, dass die Qua­li­täts­si­che­rung ihm im­mer am Her­zen lag. Zu­mal er 2004 mit der Grün­dung der Bun­des­fach­ab­tei­lung Qua­li­täts­si­che­rung EPS-Hart­schaum auch ihr Ge­burts­hel­fer war. Seit­dem über­prüft die BFA die Dämm­stoff-Qua­li­tä­ten der ver­schie­de­nen Pro­duk­te der IVH-Mit­glie­der. Auch nach Weg­fall des Ü-Zei­chens nimmt nun ei­ne dem eu­ro­päi­schen Ge­sche­hen an­ge­pass­te BFA ih­re Auf­ga­be wei­ter­hin wahr. Mit der Neu­aus­rich­tung wird die Bun­des­fach­ab­tei­lung Qua­li­täts­si­che­rung auf frei­wil­li­ger Ba­sis die Ker­nei­gen­schaf­ten der Hart schaum pro­duk­te von E PSHer­stel­lern, vor al­lem auch die Wär­me leit­fä­hig­keit eng­ma­schig und kon­ti­nu­ier­lich über­prü­fen .„ Das was drauf steht, muss auch drin sein, lau­tet für uns die ein­fa­che For­mel und dar­an wol­len wir uns auch mes­sen las­sen“, führt der BFA-Vor­sit­zen­de im Ge­spräch aus. Neu ist au­ßer­dem, dass im Ge­gen­satz zu frü­her auch Nicht-IVH-Mit­glie­der der BFA bei­tre­ten kön­ne, wenn sie sich dem Re­gel­sys­tem der an­ony­men Markt­ent­nah­me ver­trag­lich un­ter­wer­fen. Dar­über hin­aus bie­tet die neue BFA auch die Über­wa­chung von an­de­ren Dämm­stof­fen an und küm­mert sich um die Er­stel­lung von Um­welt­pro­dukt­de­kla­ra­tio­nen (EPD) Dr. Schö­nell noch ein­mal: „Mit der Neu­aus­rich­tung se­hen wir auf ei­nem gu­ten Weg und wol­len nun die B FA in­der Fach öf­fent­lich­keit noch bes­ser po­si­tio­nie­ren und be­kann­ter ma­chen.“

Wäh­rend Dr. Schö­nell sich so­mit um aus­schließ­lich um die Qua­li­täts­si­che­rung küm­mert, wird sich die neu for­mier­te Ge­schäfts­füh­rung zu­nächst ganz prag­ma­tisch mit der Ein­stu­fung von HBCD-hal­ti­gem Po­ly­sty­rol als ge­fähr­li­chen Ab­fall be­schäf­ti­gen, um da­für Sor­ge zu tra­gen, dass die zu­nächst auf ein Jahr be­fris­te­te De­kla­ra­ti­on als un­ge­fähr­li­che Ab­fall­art ent­we­der be­ste­hen bleibt oder es ei­ne für al­le Be­tei­lig­ten pra­xis­taug­li­che Lö­sung gibt. Ein neu­er Ent­sor­gungs­nots tand ab dem 1. Ja­nu­ar 2018 muss un­ter al­len Um­stän­den ver­mie­den wer­den. Im Ge­spräch zeigt sich die neue Ge­schäfts­füh­rung zu­ver­sicht­lich die­ses Ziel auch zu er­rei­chen, da hin­ter den Ku­lis­sen wei­ter in­ten­siv an

dem The­ma ge­ar­bei­tet wird. Dar­über hin­aus wol­len Moh­mey­er und Mei­er die en­ge Zu­sam­men­ar­beit mit den na­tio­na­len Fach­ver­bän­den wei­ter in­ten­si­vie­ren und da­bei auch auf eu­ro­päi­scher Ebe­ne die Zu­sam­men­ar­beit und den fach­li­chen Aus­tausch for­cie­ren. „Wir stel­len fest, dass sich die Ver­bän­de im­mer wei­ter ver­net­zen, um die vor ih­nen lie­gen­den Auf­ga­ben­stel­lun­gen, die im­mer viel­fäl­ti­ger wer­den, zu be­wäl­ti­gen. Die­se Zu­sam­men­ar­beit wol­len wir von un­se­rer Sei­te wei­ter stär­ken und aus­bau­en“, sagt Moh­mey­er. Ei­nen wei­te­ren Schwer­punkt wird die Lob­by­ar­beit bil­den. „Ne­ben der zen­tra­len Auf­ga­be zur Ver­bes­se­rung der Rah­men­be­din­gun­gen für den bau­li­chen Wär­me­schutz durch ei­ne pro­fes­sio­nel­le Öf­fent­lich­keits­ar­beit ei­nen Bei­trag zu leis­ten, dür­fen und wol­len wir auch nicht, die wei­te­ren Kern­auf­ga­ben der Ver­bands­ar­beit ver­nach­läs­si­gen. Dar­an wol­len wir uns in Zu­kunft mes­sen las­sen“, sind sich Moh­mey­er und Mei­er ab­schlie­ßend ei­nig.

FO­TO: REDAKTION/TS

Se­hen sich für die künf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen gut auf­ge­stellt (v. l.): Ul­rich Mei­er, Ste­fa­nie Moh­mey­er und Dr. Hart­mut Schö­nell.

Das neue Lo­go der Bun­des­fach­ab­tei­lung Qua­li­täts­si­che­rung EPS-Hart­schaum (BFA).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.