Über­nah­me von Sa­cher

baustoffmarkt - - Fachhandel -

Der Bau­stoff­händ­ler Sa­cher mit Sitz im schles­wig-hol­stei­ni­schen Glin­de hat sei­nen Be­trieb mit Wir­kung zum 1. April die­ses Jah­res an das eben­falls in der Ha­ge­bau ko­ope­rier­te Un­ter­neh­men Del­mes Heit­mann ver­kauft. „In ei­ner wirt­schaft­lich sehr wett­be- werbs­in­ten­si­ven Si­tua­ti­on ist es wich­tig, das Un­ter­neh­men per­spek­ti­visch und stra­te­gisch rich­tig auf­zu­stel­len. Dies kann nach gründ­li­cher Analyse nur in grö­ße­ren Ko­ope­ra­tio­nen und mit star­ken Part­nern ge­sche­hen“, sagt der ge­schäfts­füh­ren­de Ge­sell­schaf­ter Matthias Sa­cher. Die Über­nah­me durch Del­mes Heit­mann sei „gut für Mit­ar­bei­ter so­wie für Kun­den und das da­mit ver­bun­de­ne Leis­tungs­an­ge­bot“.

Del­mes Heit­mann be­schäf­tigt al­le Sa­cher-Mit­ar­bei­ter am Stand­ort wei­ter. Das be­ste­hen­de Sor­ti­ment soll wei­ter­ge­führt, in Tei­len er­gänzt und ver­grö­ßert wer­den. Da­mit baue das seit mehr als 113 Jah­ren im Bau­stoff­han­del tä­ti­ge Un­ter­neh­men sei­ne Markt­po­si­ti­on in der Re­gi­on deut­lich aus und sei mit sei­nen ins­ge­samt sie­ben Nie­der­las­sun­gen der stärks­te Han­dels­part­ner für Bau­stof­fe im Ham­bur­ger Raum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.