Neue Soft­ware läuft über­all

baustoffmarkt - - Fachhandel -

Es war das größ­te Pro­jekt in der Fir­men­ge­schich­te: Un­ter dem Ar­beits­ti­tel „Bau­pro“wur­de die ge­sam­te Bau­king-Grup­pe auf die ERP-Soft­ware „Pro­hi­bis“um­ge­stellt. Al­le 134 Stand­or­te ar­bei­ten nun mit dem neu­en Wa­ren­wirt­schafts- und Fi­nanz­buch­hal­tungs­sys­tem der Ha­ge­bau. Mehr als 5 Mil­lio­nen Eu­ro hat Bau­king nach ei­ge­nen An­ga­ben in das Pro­jekt in­ves­tiert. „,Bau­pro’ war für uns mehr als nur die Ein­füh­rung ei­ner neu­en Soft- wa­re. Im Rah­men des kom­ple­xen Pro­jekts wur­den auch sämt­li­che Pro­zes­se durch­leuch­tet und op­ti­miert – und dies al­les par­al­lel zu un­se­rem Ta­ges­ge­schäft“, sagt Vor­stands­vor­sit­zen­der Andreas Striet­zel.

Der Auf­wand ha­be sich ge­lohnt. Die Soft­ware-Um­stel­lung ha­be das Un­ter­neh­men „ei­nen gro­ßen Schritt nach vor­ne ge­bracht auf dem Weg hin zu schlan­ken Pro­zes­sen und ho­her Kun­den­zu­frie­den­heit“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.