Vom All­tag zur Kunst

baustoffmarkt - - Panorama -

Was wir als rein funk­tio­na­le Din­ge des All­tags ken­nen sind für den Künst­ler Andreas Slomin­ski Aus­gangs­punk­te künst­le­ri­schen Schaf­fens – wie zum Bei­spiel Ga­ra­gen­to­re von Hör­mann, die Slomin­ski in ver­schie­de­nen Aus­stel­lun­gen der ver­gan­ge­nen Jah­re prä­sen­tier­te. Ein Bei­spiel für die Sicht des Künst­lers auf das Bau­teil „Ga­ra­gen­tor“hängt seit kur­zem im Foy­er des neu­en Schu­lungs- und Aus­stel­lungs­zen­trums von Hör­mann: hier prä­sen­tiert sich dem Be­trach­ter die In­nen­sei­te ei­nes Dop­pelSchwing­to­res, das mit be­son­ders star­ken Fe­dern und drei ne­ben­ein­an­der lie­gen­den Schlupf­tü­ren aus­ge­stat­tet ist – vi­el­leicht ein Ver­weis auf die drei In­ha­ber von Hör­mann?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.