An­te­l­o­pe Au­dio Dis­cre­te 4

Beat - - Beat Magazin -

An­te­l­o­pe Au­dio Dis­cre­te 4 ist ein Au­dio-In­ter­face mit USB- und Thun­der­bolt-Schnitt­stel­le in­klu­si­ve vier dis­kret auf­ge­bau­ter Mi­kro­fon­ein­gän­ge mit hoch­wer­ti­gen Ac­cu­so­nic Preamps, die ei­nen Dy­na­mik­um­fang von 121 dB auf­wei­sen. Das Be­son­de­re an den Mi­kro­fon­vor­ver­stär­kern ist der ein­ge­bau­te DSP, mit de­nen in Echt­zeit die haus­ei­ge­nen FPGA-Ef­fek­te ein­ge­setzt wer­den kön­nen. So las­sen sich bei­spiels­wei­se die Mi­kro­fon­vor­ver­stär­ker ge­gen vir­tu­el­le Vin­ta­ge-Mo­del­le aus­tau­schen, um ei­nen an­de­ren Klang zu be­kom­men.

Ob­wohl das An­te­l­o­pe Au­dio Dis­cre­te 4 mit al­len Mi­kro­fo­nen ar­bei­tet, emp­fiehlt der Her­stel­ler den Ein­satz der haus­ei­ge­nen Mo­del­ling-Mi­kro­fo­ne EDGE und VERGE. Die­se sind dar­auf aus­ge­legt, die mo­del­lier­ten Preamps bes­tens ab­zu­bil­den. Ne­ben vir­tu­el­len Preamps bie­tet der Her­stel­ler auch zahl­rei­che Au­dio-Pro­zes­so­ren, die dem In­ter­face bei­lie­gen und in Echt­zeit ein­ge­speist wer­den kön­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.