Neu: TAM Raum­zeit­ma­schi­ne

Beat - - Beat Magazin -

Die Raum­zeit­ma­schi­ne ist ein Röh­ren-Hall­ge­rät mit sehr we­ni­gen Pa­ra­me­tern für ei­ne ein­fa­che Be­die­nung. Die­ser soll ei­nen na­tür­li­chen und trans­pa­ren­ten Raum­klang er­zeu­gen, der klar und den­noch ei­gen­stän­dig klingt. Laut Her­stel­ler ist hier­für die Kom­bi­na­ti­on aus ana­lo­gen und di­gi­ta­len Kom­po­nen­ten ver­ant­wort­lich. Der Pro­zes­sor be­rech­net den Raum­klang wäh­rend die­ser durch ana­lo­ge Hard­ware (zwei Dop­pel­t­ri­oden so­wie Ein­gangs- und Aus­gangs­über­tra­ger pro Ka­nal) den ty­pi­schen Ana­log-Sound er­hält. Die Raum­zeit­ma­schi­ne bie­tet le­dig­lich fünf Pa­ra­me­ter: In­put, Pre-De­lay, Si­ze, Den­si­ty, De­cay und Mix. Das Be­son­de­re ist je­doch, dass al­le Reg­ler mit Ser­vo­mo­to­ren aus­ge­stat­tet sind und sich über ein ei­ge­nes Plug-in von der DAW oder über ei­nen Web­ser­ver fern­steu­ern las­sen. Da die Raum­zeit­ma­schi­ne über Et­her­net mit dem Com­pu­ter ver­bun­den wird, gibt es ge­gen­über USB kei­ne Be­gren­zung der Ka­bel­län­ge. Auch WLAN über den Rou­ter soll oh­ne Pro­ble­me mög­lich sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.