Beat

Auf DVD: Sphe­reDe­lay

- Von M. Sche­rer & A. Bo­ta-We­ber LFO (British band)

De­lay für al­le Fäl­le

De­lays ma­chen Echos, das ist so­weit nichts Neu­es. Doch es gibt auch wel­che, die et­was mehr kön­nen. Et­wa Wän­de aus Sound er­zeu­gen oder den sim­pels­ten Beat zum Groo­ven brin­gen. Un­se­re Voll­ver­si­on Sphe­reDe­lay ge­hört mit Ver­zer­rer, Fil­ter, Re­ver­se Mo­de, LFO, Ping Pong-Mo­dus und wei­te­ren Ex­tras de­fi­ni­tiv zur zwei­ten Gat­tung. Al­so brin­gen wir mal Schwung in den Groo­ve!

Fil­ter

Sphe­reDe­lay be­geis­tert durch ein Mul­ti­mode-Fil­ter, das wahl­wei­se Hoch­pass, Band­pass oder Tief­pass in den Feed­back-Weg schal­tet.

Sa­tu­ra­ti­on

Für den Vin­ta­ge-Touch un­ver­zicht­bar bei ei­nem De­lay ist die Sa­tu­ra­ti­on-Funk­ti­on, die dem Sound durch Sät­ti­gungs-Ef­fek­te sei­ne di­gi­ta­le Käl­te nimmt.

De­lay-Zeit

Je nach ge­wähl­tem Mo­dus (Ping Pong, Ste­reo, Mono etc.) ste­hen ei­ner oder zwei Reg­ler für die Ver­zö­ge­rungs­zeit zur Ver­fü­gung.

LFO

Der in­te­grier­te LFO be­sitzt die Wel­len­for­men Sä­ge­zahn, Si­nus und Recht­eck und wirkt auf die De­lay-Zeit, wo­durch nicht nur Pha

ser- und Flan­ger-Ef­fek­te, son­dern auch in­ter­es­san­te Pitch-Mo

du­la­tio­nen ent­ste­hen kön­nen.

Mo­du­la­ti­on

Ne­ben dem LFO bie­tet das Sphe­reDe­lay auch ei­nen Envelope Fol

lo­wer, der auf Cu­toff so­wie die De­lay-Zeit wir­ken kann. Ein Bo­nus:

die Re­ver­se-Funk­ti­on, die den Groo­ve ent­schei­dend be­ein­flusst.

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany