Beat

Pla­te

- Nashville Sounds · The Presets

Statt ei­nen Hard­ware-Plat­ten­hall ori­gi­nal­ge­treu zu nach­zu­bil­den, geht UVI mit Pla­te ei­nen an­de­ren Weg: Das Plug-in si­mu­liert die phy­si­ka­li­schen Ei­gen­schaf­ten ei­ner Hall­plat­te. Da­durch kön­nen Sie Pa­ra­me­ter wie das ver­wen­de­te Ma­te­ri­al, die Grö­ße und die Dämp­fungs­ei­gen­schaf­ten der vir­tu­el­len Hall­plat­te fle­xi­bel an­pas­sen. So sind ei­ner­seits de­tail­ge­treue Nach­bil­dun­gen von Vin­ta­ge-Hard­ware wie EMT 140 und 240 mög­lich, aber auch ei­ge­ne Mo­del­le, wel­che die Ein­schrän­kun­gen phy­si­ka­li­scher Sys­te­me weit hin­ter sich las­sen.

Auf der lin­ken Sei­te der Be­di­en­ober­flä­che kön­nen Sie das phy­si­ka­li­sche Mo­dell im De­tail be­ein­flus­sen. Da­bei kön­nen Sie u. a. zwi­schen meh­re­ren Ar­ten von Ble­chen wäh­len, die Grö­ße, Be­schaf­fen­heit und Span­nung der Plat­te be­stim­men und das Dämp­fungs­ver­hal­ten an­pas­sen. Ein über­sicht­li­cher Edi­tor hilft bei der Ein­stel­lung der De­cay- und EQ-Pa­ra­me­ter. Bei per­kus­si­vem Ma­te­ri­al klingt das Plug-in her­vor­ra­gend. Da­bei wer­den die Tran­si­en­ten des Au­dio­ma­te­ri­als be­wahrt. Auch Ge­sang, In­stru­men­ten­auf­nah­men und syn­the­ti­schen Sounds kann der Hall­ef­fekt ei­ne be­mer­kens­wer­te Tie­fe und Stoff­lich­keit ver­lei­hen. Der Preis für den erst­klas­si­gen Klang ist ein ho­her CPU-Be­darf in der höchs­ten Qua­li­täts­stu­fe.

Fa­zit

Mit Pla­te ist UVI ein wei­te­rer gro­ßer Wurf ge­lun­gen: Dem vir­tu­el­len Plat­ten­hall ge­lingt da­bei ge­konnt der Spa­gat zwi­schen ei­nem ex­zel­len­ten, glei­cher­ma­ßen dich­ten wie de­fi­nier­ten Sound und ei­ner enor­men Fle­xi­bi­li­tät. Das in­tui­tiv be­dien­ba­re Plug-in bie­tet da­bei nicht nur ei­nen aus­ge­zeich­ne­ten Plat­ten­hall, auch bei der Si­mu­la­ti­on klei­ne­rer und grö­ße­rer Räu­me weiß es rund­um zu über­zeu­gen, wie die Pre­sets ein­drucks­voll de­mons­trie­ren.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany