Beat

Po­wer Pro­du­cer: Live

- Music · Entertainment · Nashville Sounds · Song County

So geht Pe­gel-Ma­nage­ment

Ab­seits der Norm

Beat / Triffst du oft krea­ti­ve Ent­schei­dun­gen, die deut­lich vom Pro­duk­ti­ons­stan­dard ab­wei­chen?

Jos­hua / Die Leu­te ha­ben mich im­mer wie­der nach mei­nem Track „Bass Can­non“ge­fragt und woll­ten wis­sen, wie ich es ge­schafft ha­be, dass der Mix so laut klingt. Mei­ne Ant­wort war, ich ha­be ein­fach das Mas­ter auf­ge­dreht. Ich schick­te es an ei­nen Mas­te­ring En­gi­neer und es war schon kom­plett im ro­ten Be­reich und clipp­te. Er sag­te, er kön­ne da­mit nichts mehr ma­chen. Al­so sag­te ich, cool, dann ver­öf­fent­li­chen wir es, wie es ist. Cu­ba­se ver­fügt oh­ne­hin über ein in­te­grier­tes Li­mit­ing. Ein Track kann ver­zerrt sein, aber man wird am En­de im Club nicht die­se läs­ti­gen Clip­ping-Sounds hö­ren. Wenn ich nun al­so et­was sehr laut ha­ben möch­te, dre­he ich es ein­fach lau­ter, statt dar­über nach­zu­den­ken, wie ich im Mix mehr Platz schaf­fen kann. So­lan­ge es sich rich­tig an­fühlt und nicht schreck­lich klingt, ist es rich­tig.

Beat / Was macht dann der Mas­te­ring En­gi­neer über­haupt noch?

Jos­hua / Im All­ge­mei­nen zähmt er es noch ein biss­chen mit dem Li­mi­ter, aber ich mas­te­re mei­ne Sa­chen grund­sätz­lich selbst. Ich ha­be den Sound, den ich will, und wenn sie es noch bes­ser ma­chen kön­nen, wer­den sie das tun. Beau Tho­mas von 1087 hat al­le mei­ne gro­ßen Tracks wie „Bass Can­non“und „I Can‘t Stop“ge­mas­tert. Als ich bei ei­nem Ma­jor un­ter Ver­trag war, hat­te ich die Si­tua­ti­on, dass ich Stems an ei­nen mit ei­nem Gram­my-Preis aus­ge­zeich­ne­ten Mi­xing-En­gi­neer schick­te. Er sand­te sie mir zu­rück und mein­te, mei­ne Ver­sio­nen sei­en be­reits bes­ser als das, was er her­aus­ho­len kön­ne. Nicht tech­nisch ge­se­hen, aber es hör­te sich so an, wie der Song klin­gen soll. Von da an folg­te ich mei­nem Bauch­ge­fühl. Ich mag das Cha­os, mei­ne Pro­jek­te wur­den als Jen­ga be­schrie­ben – als stün­den sie kurz vor dem Ein­sturz. Schau sie dir bes­ser nicht an, boun­ce sie ein­fach und schick den Track ab. Aber die­se Adam S3X-H-Mo­ni­to­re ha­ben mir sehr ge­hol­fen. Sie zeig­ten mir ei­nen Teil des Klang­spek­trums, den ich noch nie zu­vor ge­hört hat­te.

Beat / Was be­fin­det sich noch in dei­nem Out­board-Rack?

Jos­hua / Die Lynx Au­ro­ra 16-Sound­kar­te ver­fügt über groß­ar­ti­ge AD/DA-Wand­ler und klingt sehr gut. Der Gal­li­en-Krue­ger ist ein Bass Amp-Topteil, das ex­trem gut klingt. Ich ha­be auch ein paar Preamp-Pe­da­le. Wenn ich al­so ei­ne Bass­gi­tar­re auf­neh­men möch­te, ge­he ich durch die­se hin­durch in den Amp, der über ei­nen ei­ge­nen Ein­gang in die Sound­kar­te ver­fügt. Manch­mal weiß ich nicht wirk­lich, was ich will. Dann ist es in­ter­es­san­ter und in­tui­ti­ver, den Bass auf ei­nem Key­board aus­zu­ar­bei­ten als auf ei­nem rich­ti­gen Bass. Ich ha­be nie wirk­lich Ide­en für Sounds, aber ich ha­be Ide­en für Songs. Ich weiß nicht, aus wel­chen ein­zel­nen Parts die­ser Song be­ste­hen könn­te, aber das ge­sam­te Stu­dio ist da­für vor­be­rei­tet, wenn ein Mo­ment von mir Be­sitz er­greift.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany