Beat

Drum­vo­lu­ti­on

- The Presets · Nashville Sounds

Mit Drum­vo­lu­ti­on stellt Wa­ve Al­che­my sei­nem auf Vin­ta­ge-Drums spe­zia­li­sier­ten In­stru­ment ­Re­vo­lu­ti­on [1] ein Krea­tiv­werk­zeug für mo­der­ne Groo­ves zur Sei­te. Die­ses war­tet mit über 28.000 elek­tro­ni­schen Drums und Sound­de­sign-Ele­men­ten so­wie 400 spiel­fer­ti­gen Pre­sets für ver­schie­de­ne Stil­rich­tun­gen auf.

Die an­spre­chen­de Ober­flä­che des Kon­takt-In­stru­ments ge­stat­tet den Zu­griff auf 12 Drum-Ka­nä­le. Je­der da­von be­sitzt drei Lay­er, in die Sie je­den be­lie­bi­gen Klang der Li­bra­ry la­den kön­nen. Selbst­ver­ständ­lich bie­tet je­de Drum-Voice um­fang­rei­che Ein­stell­mög­lich­kei­ten in­klu­si­ve Multimode-Fil­ter so­wie ver­schie­de­ner In­sert-Ef­fek­ten. Au­ßer­dem gibt es ein De­lay- und zwei Hall­mo­du­le als Send-Ef­fek­te. Mit ei­nem X/Y-Pad kön­nen Sie zwi­schen den Lay­ern über­blen­den. Rich­tig span­nend wird es, wenn man die acht Ma­kro­reg­ler mit ei­nem MIDI-Con­trol­ler steu­ert oder mit dem 32-Step-Se­quen­zer mo­du­liert. À pro­pos Step-Se­quen­zer: Die­ser ist mit ei­ner ei­ge­nen Spur für je­de Drum-Voice ein ech­tes High­light. Da je­de Spur ei­ne in­di­vi­du­el­le Län­ge be­sit­zen kann, sind auch kom­ple­xe Po­ly­rhyth­men ein Kin­der­spiel. Un­se­re ein­zi­gen Kri­tik­punk­te sind die feh­len­de Im­port­funk­ti­on für ei­ge­ne Sam­ples so­wie der et­was un­kom­for­ta­ble Samp­le-Brow­ser.

Fa­zit

Mit Drum­vo­lu­ti­on hat Wa­ve Al­che­my ein wei­te­res ex­zel­len­tes Krea­tiv­werk­zeug vor­ge­legt. Die­ses punk­tet mit ei­ner rie­si­gen Li­bra­ry mit druck­vol­len, de­fi­nier­ten Sounds in her­vor­ra­gen­der Klang­qua­li­tät so­wie fle­xi­blen Mög­lich­kei­ten, Klän­ge zu kom­bi­nie­ren und nach Ih­ren Vor­stel­lun­gen an­zu­pas­sen. Ein di­ckes Lob ver­dient auch der mäch­ti­ge Step-Se­quen­zer, der im Nu In­spi­ra­ti­on für pa­cken­de Groo­ves lie­fert.

 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany