Beat

ME­TAL­LI­SCHE PIA­NO-AR­PEG­GI­OS MIT RE­TRO-CHARME

- BPM (Beats per Minute) · Crossfade

1 Ring­mo­du­la­tor

Wenn Sie In­stru­men­ten­sounds ei­ne me­tal­li­sche oder ato­na­le Klang­fär­bung ver­lei­hen, ist der Ring­mo­du­la­tor ei­ne gu­te Wahl. Wie wä­re es mit ei­nem Ring­mo­du­la­tor im Ei­gen­bau? La­den Sie da­zu die 120 BPM schnel­le Au­dio­da­tei „Pia­no-Ar­peg­gio“von der Heft-DVD in Ih­re DAW und ak­ti­vie­ren Sie Vol­ta­ge Mo­du­lar FX [6] als In­sert-Ef­fekt. Zie­hen Sie zu­nächst den Ring­mo­du­la­tor (Ka­te­go­rie: Uti­li­ties) in das Rack.

2 Ver­ka­be­lung

Der Ring­mo­du­la­tor muss mit zwei Au­dio­si­gna­len ge­füt­tert wer­den, die das Mo­dul für ei­nen be­son­ders kom­ple­xen Klang mit­ein­an­der mul­ti­pli­ziert. In den ers­ten Ein­gang (X) schi­cken wir das ein­ge­hen­de Au­dio­si­gnal und in den zwei­ten Ein­gang (Y) die Drei­eck­schwin­gung des Oscil­la­tor- Mo­duls (Ka­te­go­rie: SOURCES). Ex­pe­ri­men­tie­ren Sie ein­mal mit ver­schie­de­nen Ok­tav­la­gen und Fre­quen­zen des Os­zil­la­tors.

3 Mehr Le­ben

Fü­gen Sie an­schlie­ßend ein Cross­fa­deMo­dul in das Rack ein und ver­ka­beln Sie die­ses wie ab­ge­bil­det. Mit dem Ba­lan­ce- Reg­ler kön­nen Sie nun den Ef­fektan­teil des Ring­mo­du­la­tors ein­stel­len. Für be­son­ders le­ben­di­ge Ef­fek­te kön­nen Sie die Os­zil­la­tor­fre­quenz mo­du­lie­ren, z. B. mit­tels LFO. Ist ein Ste­reo­ef­fekt ge­wünscht, müs­sen die Baustei­ne Ring­mo­du­la­tor, Cross­fa­de und Oscil­la­tor dop­pelt vor­han­den sein.

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany