Beat

AM­BI­ENT-FLÄ­CHEN AUS PIANOAKKOR­DEN

- Native Instruments · BPM (Beats per Minute)

1 Cho­rus

Episch muss nicht im­mer bra­chi­al be­deu­ten: Mit üp­pi­gen Hall­ef­fek­ten kön­nen Sie auch aus Pia­no- oder an­de­ren In­stru­men­ten­klän­gen ci­ne­ma­ti­sche Flä­chen zau­bern, wie wir Ih­nen an­hand der Au­dio­da­tei „Pia­no-Chor­ds“(sie­he Heft-DVD) de­mons­trie­ren möch­ten. Stel­len Sie in Ih­rer DAW ein Tem­po von 120 BPM ein. Zu­nächst ver­se­hen wir die Pia­no­ak­kor­de mit dem Cho­rus­ef­fekt [1] Na­ti­ve In­stru­ments Cho­ral.

2 Epi­scher Hall

Die­ser ver­leiht dem Pia­no mit den ge­zeig­ten Ein­stel­lun­gen ei­nen schwe­ben­den, le­ben­di­gen Klang. Den an­ge­streb­ten lan­gen Hall­ef­fekt steu­ert das Plug-in Val­hallaVin­ta­geVerb [6] bei. Be­las­sen Sie Mix auf 100 %, so­dass nur das Ef­fekt­si­gnal zu hö­ren ist und er­hö­hen Sie De­cay für ei­ne lan­ge Hall­fah­ne auf 8.00 s. Als Nächs­tes fü­gen wir das De­lay-Plug-in u-he Co­lour Co­py [4] in den Si­gnal­weg ein.

3 De­lay

Die­ses sorgt für ei­nen noch dif­fu­se­ren und le­ben­di­ge­ren Klang. Stel­len Sie RE­GEN ­(Feed­back) auf 70.00 und CO­LOUR auf 2.00.

Für den lin­ken Ka­nal ( Tap Left) wäh­len wir ei­ne Ver­zö­ge­rung von 100.00 und für den rech­ten Ka­nal ( Tap Left) von 66.00. Pas­sen Sie schließ­lich Width wie auf dem Bild an. Die ge­zeig­ten ­Mo­du­la­ti­on-Ein­stel­lun­gen spen­die­ren dem Si­gnal noch ei­nen leich­ten Cho­rus­ef­fekt.

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany