Beat

BIS­SI­GE BRAAM-SOUNDS MIT MUL­TI­BAND-BE­AR­BEI­TUNG

- Entertainment · Nashville Sounds

1 Trai­ler-Klas­si­ker

Seit dem Trai­ler von „In­cep­ti­on“sind tief­fre­quen­te, stark mit Hall ver­se­he­ne Blech­blä­ser- oder Syn­the­si­zer-No­ten nicht mehr aus der Film- und Trai­ler-Mu­sik weg­zu­den­ken. Doch wie schafft man es, dass die Sounds trotz herz­haf­ter Ver­zer­rung de­fi­niert klin­gen? Die Ant­wort lau­tet Mul­ti­band-Be­ar­bei­tung. Mit ein paar Tricks kön­nen Sie auch oh­ne Mul­ti­band-Ver­zer­rer ­ver­gleich­ba­re Er­geb­nis­se er­zie­len.

2 Mul­ti­band-Tricks

La­den Sie die Au­dio­da­tei „Ser­um-Braam“in Ih­re DAW und le­gen Sie zwei Grup­pen­ka­nä­le an. Auf den ers­ten rou­ten wir den Aus­gang der Braam-Spur. Per Ef­fekt-Send schi­cken wir das Si­gnal zu­dem zum zwei­ten Grup­pen­ka­nal. In­ser­tie­ren Sie in bei­den Ka­nä­len den Equa­li­zer TDR No­va (auf der Heft-DVD). Ak­ti­vie­ren Sie bei Ka­nal 1 ein Tief­pass­fil­ter (sie­he Schritt 1) mit ei­ner Grenz­fre­quenz von 250 Hz.

3 Ef­fek­te

Bei der zwei­ten kommt ein Hoch­pass mit der­sel­ben Fre­quenz und eben­falls ei­ner Flan­ken­steil­heit von 72dB /oct zum Ein­satz. So kön­nen Sie das tie­fe Fre­quenz­band (Grup­pe 1) von der Be­ar­bei­tung aus­neh­men. In Ka­nal 2 ­sor­gen Press­werk [1] und der Ver­zer­rer Fuz­zPlus 3 (sie­he DVD) für ei­nen knal­li­gen und kraft­voll ver­zerr­ten Sound. Val­hallaVin­ta­geVerb [4] ­steu­ert den ge­wünsch­ten lan­gen Nach­hall bei.

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany