Beat

Auf DVD: UJam Eden

- von Mar­co Sche­rer Auch · The Presets

Gut ge­öl­te Beat-Ma­schi­ne

Drums sind kei­ne Man­gel­wa­re, denn die Samm­lung auf der hei­mi­schen Fest­plat­te hat da­von meist ei­ni­ges zu bie­ten. Die ei­gent­li­che Ar­beit be­ginnt eher mit dem Er­stel­len ho­mo­ge­ner Kits, de­ren Sam­ples knal­len und zu­ein­an­der pas­sen. Und dann noch mal eben schnell gu­te Groo­ves ein­spie­len, da­mit der Flow nicht lei­det. Oder doch lie­ber gleich un­se­ren Eden be­nut­zen?

Kit Se­lek­tor

Eden‘s Pre­sets be­ste­hen aus je ei­nem von fünf Kits, di­ver­sen Pat­terns und ei­nem Set­ting in der Mix-Sek­ti­on. Prak­tisch: Die Be­stand­tei­le sind un­ab­hän­gig aus­tausch­bar und für die Li­ve-Pat­terns lässt sich das Ver­hält­nis von Kick und Sna­re per Cross­fa­der bzw. per Pitch-Wheel ein­stel­len.

Mix-Ef­fek­te

In der Mas­ter-Sek­ti­on war­ten sechs Ef­fek­te von sanft bis bra­chi­al auf ih­ren Ein­satz, bei­spiels­wei­se ein Bit­crus­her, Over­dri­ve und Li­mi­ter. Die Be­son­der­heit: Die Ef­fek­te sind auf den Li­ve-Ein­satz aus­ge­legt, so­dass PA und Pu­bli­kum auch bei in­ten­si­vem Ein­satz ge­schont wer­den.

Dr­um­kits

Je­des der fünf Kits bie­tet 16 Drums, die sich un­ab­hän­gig von den lau­fen­den Pat­terns ab­feu­ern las­sen. Auch die Klang­for­mung fin­det hier statt.

Sty­les

Gan­ze 22 Pat­terns ste­hen pro Style zu Ver­fü­gung, die mit den No­ten C3 bis B4 ab­ge­spielt wer­den. Bei ak­ti­vem Latch-Mo­dus lau­fen die Pat­terns der wei­ßen Tas­ten end­los durch, wäh­rend die schwar­zen Fills nur zu hö­ren sind, so­lan­ge die Tas­te ge­hal­ten wird. Per­fekt für den Li­ve-Ein­satz.

 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany