Beat

RHO­DES-PIA­NO: MEHR MO­JO!

- RHODES

1

Bandsi­mu­la­ti­on

Sie möch­ten Ih­ren E-Pia­no-Klän­gen ei­nen Vin­ta­ge-An­strich ver­pas­sen? Ei­ne leich­te Übung mit der rich­ti­gen Ef­fekt­be­ar­bei­tung! La­den Sie die Au­dio­da­tei „Re­tro-Rho­des“von der Heft-DVD in Ih­re DAW und stel­len Sie ein Tem­po von 94 BPM ein. Zu­nächst spen­die­ren wir der mit e-in­stru­ments Ses­si­on Keys Electric R [1] ein­ge­spiel­ten Se­quenz mit dem Plug-in Over­loud Ta­pe­desk [2] als In­sert-Ef­fekt mehr Biss.

2

Re­tro!

Star­ten Sie mit dem Pre­set 12 und ­pas­sen Sie die Ab­spiel­ge­schwin­dig­keit ( Ta­pe Speed) so­wie die Pa­ra­me­ter Rec Le­vel und Play­back Le­vel der vir­tu­el­len Band­ma­schi­ne nach Be­lie­ben an. Dre­hen Sie au­ßer­dem Wow Flut­ter für ei­nen et­was lei­ern­den Klang leicht auf. Mit dem nach­ge­schal­te­ten EQ TDR No­va (sie­he DVD) dämp­fen wir die tie­fen und ho­hen Fre­quen­zen, wäh­rend wir die Mit­ten leicht an­he­ben.

3

Fe­der­hall

Da­durch er­hält das E-Pia­no ei­nen mit­ti­ge­ren Sound, der an al­te Laut­spre­cher er­in­nert. Klingt zu tro­cken? Ab­hil­fe schaf­fen wir mit der Fe­der­hall-Si­mu­la­ti­on u-he Twangs­tröm [3], bei der wir das Mo­dell 3 Springs – Ty­pe 9 an­wäh­len. Pas­sen Sie die Ef­fekt­pa­ra­me­ter für ei­nen leich­ten Vin­ta­ge-An­strich wie ab­ge­bil­det ein. Stel­len Sie Mix auf 17.00, um dem E-Pia­no das Hall­si­gnal nur leicht bei­zu­mi­schen.

 ??  ??
 ??  ??
 ??  ??

Newspapers in German

Newspapers from Germany