Korg Vol­ca Mo­du­lar

Beat - - Spezialbea­t -

Der Korg Vol­ca Mo­du­lar ar­bei­tet nicht nach dem Prin­zip der sub­trak­ti­ven Syn­the­se, son­dern macht ei­nen Ab­ste­cher an die West­küs­te Ame­ri­kas und ori­en­tiert sich an den Syn­the­se-An­satz von Don Buch­la – auch als „West­co­ast Style“be­kannt. Aus die­sem Grund fin­det man am neu­en Vol­ca-Mit­glied Fre­quenz­mo­du­la­ti­on für die kom­ple­xe Klang­er­zeu­gung und zwei Low­pass Ga­tes für die Klang­for­mung.

1 Patchen

Ge­ne­rell be­sitzt je­des Mo­dul des Vol­ca ei­nen ei­ge­nen Satz an Ein- und Aus­gän­gen, wo­durch man sich in­mit­ten der krea­ti­ven Frei­hei­ten ei­nes Mo­du­lar­sys­tems be­fin­det. So sind un­kon­ven­tio­nel­le Din­ge im Hand­um­dre­hen mög­lich, wie bei­spiels­wei­se Rück­kopp­lun­gen, das Clock-Si­gnal als Trig­ger für das Fil­ter und so wei­ter. Im Un­ter­schied zu ge­wöhn­li­chen Mo­du­lar­sys­te­men ver­zich­tet der Vol­ca Mo­du­lar aus Platz- und De­sign-Grün­den auf 3,5-mm-Ver­bin­dun­gen und nutzt statt­des­sen ul­tra-klei­ne Pin-Ver­bin­dun­gen.

2 Se­quen­zer

Das Ein­ge­ben von No­ten er­folgt wie auch bei den an­de­ren Vol­cas über die Fo­li­en­tas­ta­tur, die zugleich als Step-Se­quen­zer mit 16 Schrit­ten da­her­kommt. Wer „fal­sche No­ten“im Vor­feld aus­schlie­ßen möch­te, kann sich für ei­ne Ska­la ent­schei­den, „in die Tas­ten“hau­en und ei­ne Per­for­mance auf­zeich­nen. Das Tol­le: „Mo­ti­on Re­cor­ding“wird auch von die­sem Vol­ca un­ter­stützt und er­laubt das Auf­zeich­nen von Pa­ra­me­ter-Än­de­run­gen für dy­na­mi­sche Klang­ver­läu­fe.

3 Sound­de­sign

Auf der klang­li­chen Ebe­ne kann der Vol­ca Mo­du­lar durch­aus über­zeu­gen, denn der raue und ober­ton­rei­che Klang­cha­rak­ter passt her­vor­ra­gend zum Syn­the­se-An­satz von Buch­la – pro­vo­kan­te, düs­te­re und schrä­ge Sounds lie­gen dem Winz­ling sehr. Dem­ent­spre­chend ent­puppt sich der Vol­ca Mo­du­lar als her­vor­ra­gen­der Klang­ge­ber für ex­pe­ri­men­tel­le Mu­sik, Am­bi­ent und auch har­te Gan­gar­ten.

www.korg.com | www.korg­mo­re.de Start: be­reits er­hält­lich | Preis: 199 Eu­ro

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.