Die Christ­so­zia­len im Sink­flug

Bergische Morgenpost Hueckeswagen - - Stimme Des Westens -

Bei der ers­ten Land­tags­wahl in Bay­ern 1946 er­reicht die CSU gleich 52,3 Pro­zent. Vier Jah­re spä­ter je­doch wird sie nicht stim­men­stärks­te Par­tei ( 28 Pro­zent), und zwi­schen 1954 und 1957 stellt sie zum ein­zi­gen Mal nicht den Mi­nis­ter­prä­si­den­ten des Lan­des. Nach drei Jah­ren kehrt die CSU an die Spit­ze zu­rück und hält da­nach von 1962 bis 2008 die ab­so­lu­te Mehr­heit der Man­da­te im Land­tag. Ihr Re­kord­er­geb­nis bei Land­tags­wah­len er­reicht die CSU 1974 mit 62,1 Pro­zent. 2008 fällt die Par­tei auf 43,4 Pro­zent zu­rück, 2013 geht es noch­mals auf 47,7 Pro­zent rauf. Die letz­ten Um­fra­gen des In­sti­tuts In­fra­test di­map zur kom­men­den Wahl im Ok­to­ber ma­chen da­ge­gen we­nig Hoff­nung auf ein ähn­li­ches Er­geb­nis:

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.