Ver­kaufs­of­fe­ner Sonn­tag ist recht­mä­ßig

Bergische Morgenpost Hueckeswagen - - Remscheid -

KÖLN

(howa) Das Ver­wal­tungs­ge­richt Köln hat den An­trag der Ge­werk­schaft ver­di ab­ge­lehnt, den ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag am 16. De­zem­ber in der In­nen­stadt zu ver­bie­ten. Die Ge­schäf­te im Be­reich der In­nen­stadt dür­fen so­mit öff­nen. Das Ge­richt be­grün­det sei­ne Ent­schei­dung mit dem er­for­der­li­chen öf­fent­li­chen In­ter­es­se, das vor­lie­ge. Die Weih­nachts­märk­te in der In­nen­stadt sei­en ei­ne im städ­ti­schen Le­ben her­aus­ra­gen­de Ver­an­stal­tung. Sechs ver­schie­de­ne Weih­nachts­märk­te mit über 500 Stän­den, die meh­re­re Mil­lio­nen Be­su­cher an­zö­gen, be­fän­den sich dort. An­ge­sichts die­ser Grö­ßen­ord­nung sei es nicht zwei­fel­haft, dass ein Zu­sam­men­hang zwi­schen den Weih­nachts­märk­ten und der La­den­öff­nung be­ste­he, so das Ge­richt. Ver­di kann noch Be­schwer­de ein­le­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.