Mo­bil­fun­ker kla­gen ge­gen Re­geln für 5G-Ver­stei­ge­rung

Bergische Morgenpost Hueckeswagen - - Wirtschaft -

(dpa) Die Netz­be­trei­ber Te­le­fó­ni­ca Deutsch­land (O2) und Vo­da­fo­ne kla­gen ge­gen die Re­geln für die Fre­quenz­ver­ga­be beim kom­men­den Mo­bil­funk­stan­dard 5G.„Die von der Bun­des­netz­agen­tur be­schlos­se­nen Ver­ga­be­be­din­gun­gen ent­hal­ten aus un­se­rer Sicht recht­li­che Un­klar­hei­ten und In­ves­ti­ti­ons­hemm­nis­se“, sag­te ein Spre­cher. Des­halb ha­be der Netz­be­trei­ber Kla­ge beim Ver­wal­tungs­ge­richt Köln er­ho­ben. AuchVo­da­fo­ne geht die­sen Weg. Die Deut­sche Te­le­kom hat­te an­ge­kün­digt, recht­li­che Schrit­te zu prü­fen. Die Fre­quen­zen für den Mo­bil­funk­stan­dard 5G sol­len 2019 ver­stei­gert wer­den. Das Netz soll schnel­le­res mo­bi­les In­ter­net brin­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.