Kurz ver­lost Kon­zert im Wohn­zim­mer

Bergische Morgenpost Hueckeswagen - - Remscheid Kompakt -

(lic) Wel­cher Fan träumt nicht da­von, sei­nem Idol ganz na­he zu sein? Vi­el­leicht so­gar im hei­mi­schen Wohn­zim­mer? Flo­ri­an Alex­an­der Kurz, Teil­neh­mer von „The Voice of Ger­ma­ny“macht’s mög­lich, denn für das Jahr 2019 plant der Rem­schei­der einWohn­zim­mer­kon­zert für sei­ne Fans.

Auf Ins­ta­gram wirbt Kurz be­reits flei­ßig un­ter dem Mot­to„Wohn­zim­mer­kon­zert-Ver­lo­sung“da­für – und sei­ne Fans sind ganz aus dem Häu­schen. Denn: Mit­ma­chen kann je­der. Egal ob im Wohn­zim­mer, in der Kü­che oder gar im Kin­der­zim­mer, das klei­ne aber fei­ne Kon­zert ver­spricht ein Haut­nah-Er­leb­nis zur Gi­tar­ren­be­glei­tung.

Auf Kurz’ Ins­ta­gram­sei­te ha­ben et­li­che Fans be­reits Ein­trä­ge hin­ter­las­sen. Kurz: „Die Teil­neh­men­den sol­len zwei Freun­de oder Be­kann­te mar­kie­ren, die sie ein­la­den wür­den und die be­tref­fen­de Stadt da­zu schrei­ben.“Wer die bes­te oder krea­tivs­te Idee hat, wes­halb das Kon­zert bei der be­tref­fen­den Per­son statt­fin­den soll, hat gu­te Chan­cen. Von ei­ner Über­ra­schung für die klei­ne Schwes­ter, Woh­nungs­ein­wei­hun­gen über ein lan­ge ge­wünsch­tes Tref­fen mit dem Cas­ting­show-Teil­neh­mer bis hin zur Ein­la­dung zum Piz­za es­sen ist al­les da­bei. Von „Ich fin­de dich näm­lich echt cool“ei­ner Schrei­be­rin auf Ins­ta­gram oder„Ich war noch nie auf ei­nem Kon­zert und ich fin­de, du kannst echt gut sin­gen“, rei­chen be­reits die Kom­men­ta­re. Deutsch­land­weit, so­gar aus der Schweiz und Ös­ter­reich, ha­ben sich Fans ge­mel­det. Rund 80 Per­so­nen sei­en das in­zwi­schen, schätzt der jun­ge Sän­ger. „Aus Rem­scheid und der Um­ge­bung ma­chen zwi­schen zehn und 15 Per­so­nen mit.“

Ge­plant ist, dass das Mi­ni-Kon­zert zwi­schen 30 und 60 Mi­nu­ten dau­ert. „Ein paar Songs möch­te ich ger­ne sin­gen. Aber es soll auch ge­nü­gend Zeit blei­ben, da­mit ich die Leu­te und sie mich bes­ser ken­nen­ler­nen kön­nen“, er­klärt der Sän­ger zu sei­nem Pro­jekt.

Auch An­fra­gen, ob das Kon­zert un­be­dingt im Wohn­zim­mer statt­fin­den müs­se, er­rei­chen Kurz. „Na­tür­lich nicht“, er­klärt er: „An­de­re Rä­um­lich­kei­ten ge­hen auch.“Mit wie vie­len Zu­hö­rern er zu rech­nen ha­be, da lässt sich der Len­ne­per über­ra­schen. „Ob ich für ei­ne Per­son sin­ge, vor der gan­zen Fa­mi­lie oder Freun­den und Be­kann­ten, das las­se ich auf mich zu­kom­men.“Ein Wohn­zim­mer-Kon­zert ist für ihn neu. „Das ha­be ich noch nie ge-macht, au­ßer im hei­mi­schen Wohn­zim­mer.“Am 1. Ja­nu­ar wer­de der Ge­win­ner „als Neu­jahrs­über­ra­schung“ver­kün­det. „Es wird auf je­den Fall ei­ne lus­ti­ge Ak­ti­on“, freut sich Flo­ri­an Kurz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.