Po­li­zei kon­trol­liert im ge­sam­ten Kreis­ge­biet

Bergische Morgenpost Radevormwald - - RADEVORMWALD -

RA­DE­VORM­WALD/HÜ­CKES­WA­GEN (s-g) Im Rah­men ei­ner lan­des­wei­ten und grenz­über­schrei­ten­den Fahn­dungs- und Kon­troll­wo­che hat sich die Po­li­zei des Ober­ber­gi­schen Krei­ses ges­tern auch an Stel­len in Ra­de­vorm­wald und Hü­ckes­wa­gen po­si­tio­niert. Wie Po­li­zei­spre­che­rin Mo­ni­ka Treut­ler mit­teil­te, wur­den im ge­sam­ten Kreis­ge­biet 201 Fahr­zeu­ge über­prüft.

„Ein Schwer­punkt lag da­bei auf der Ei­gen­tums­kri­mi­na­li­tät“, sag­te Treut­ler. „Aber auch die Ge­schwin­dig­keit spiel­te bei den Kon­trol­len ei­ne Rol­le. In Hü­ckes­wa­gen hat­ten sich die Be­am­ten in Her­weg an der B 483 pos­tiert. In Ra­de­vorm­wald kon­trol­lier­ten sie an der B 229 (West­fa­len­stra­ße). Un­ter­stützt wur­den die Si­cher­heits­kräf­te durch die Be­reit­schafts­po­li­zei. Die Er­geb­nis­se für Hü­ckes­wa­gen und Ra­de sei­en oh­ne spek­ta­ku­lä­re Er­geb­nis­se ver­lau­fen, sag­te Mo­ni­ka Treut­ler. Nä­he­re In­fos wür­den in den nächs­ten Ta­gen ver­öf­fent­licht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.