„RaSiMuTa“: Ge­sang und Ge­mein­schaft

Bergische Morgenpost Radevormwald - - RADEVORMWALD - VON STE­FAN GILSBACH

Ab heu­te pro­ben 70 Ju­gend­li­che im Rah­men der „Ra­de­vorm­wal­der Sing- und Mu­si­zier­ta­ge“wie­der Lie­der und Stü­cke für das gro­ße Kon­zert, das am Pfingst­mon­tag um 17 Uhr in der Mar­ti­ni-Kir­che statt­fin­den wird.

RA­DE­VORM­WALD Seit Jahr­hun­der­ten ist von den „sin­gen­den, klin­gen­den Ber­gen“die Re­de, und en­ga­gier­te Men­schen sor­gen auch in Ra­de­vorm­wald da­für, dass dies nicht zum lee­ren Kli­schee ver­kommt. Heu­te be­gin­nen in der Berg­stadt wie­der die „Ra­de­vorm­wal­der Sin­gund Mu­si­zier­ta­ge“, kurz „RaSiMuTa“ge­nannt, or­ga­ni­siert von der Mar­ti­ni-Ge­mein­de. Das Mot­to in die­sem Jahr lau­tet „Re­s­pon­se“, zu deutsch „Ant­wort“. Da­zu er­klärt Pfar­rer Flo­ri­an Reine­cke: „Pfings­ten vor knapp 2000 Jah­ren ha­ben so vie­le Men­schen auf ein­mal ei­ne Re­s­pon­se Got­tes der be­son­de­ren Art

„Ich hät­te nie da­mit

ge­rech­net, dass sich mei­ne Idee so

ent­wi­ckelt“

Jo­han­nes Dress

Pfar­rer i. R.

er­lebt. Ein emo­tio­na­les Hin und Her wer­den sie in der Fol­ge er­lebt ha­ben zwi­schen Fra­gen und Ant­wor­ten, Glück und Be­drän­gung, Frei­heit und Ver­fol­gung.“Mit viel In­spi­ra­ti­on wer­den auch die rund 70 Ju­gend­li­chen an die Sa­che ge­hen, die ab heu­te Lie­der und In­stru­men­tal­stü­cke für das Ju­gend­chor­kon­zert pro­ben, das dann am Pfingst­mon­tag, 21. Mai, um 17 Uhr in der Mar­ti­niKir­che auf­ge­führt wird. Der Ein­tritt ist frei, es gibt ei­ne Kol­lek­te.

Der Ju­gend­chor wird wie­der ge­lei­tet von St­ef­fi Buy­ken und Be­ne Höl­ker, ei­nem Leh­rer­ehe­paar aus Köln, das sich seit Jah­ren für die­ses Pro­jekt en­ga­giert. Mit da­bei sein wird auch Ju­gend­pas­tor Hin­rich Schor­ling aus Wit­ten. Ge­mein­sam mit Ge­mein­de­pas­tor Flo­ri­an Reine­cke wird er für die geist­li­che Be­glei­tung der Chor­mit­glie­der sor­gen und auch die Pfingst­pre­digt hal­ten.

Den An­stoß für die „RaSiMuTa“hat­te einst Pfar­rer Jo­han­nes Dress ge­ge­ben, der 1996 nach Ra­de­vorm­wald ge­kom­men war. Dress brach­te die­se Idee so­zu­sa­gen im Um­zugs- wa­gen mit. Er hat­te das Kon­zept im Jahr 1990 in Hom­berg/Ef­ze ins Le­ben ge­ru­fen, da­mals als Haupt­ju­gend­pfar­rer. Sei­ne Er­fah­run­gen wa­ren so gut, dass er auch an sei­ner neu­en Wir­kungs­stät­te ei­nen Ver­such ma­chen woll­te – und der zün­de­te so­fort.

Bis zum Be­ginn sei­nes Ru­he­stan­des im ver­gan­ge­nen Ok­to­ber hat­te er sich um die­ses Pro­jekt ge­küm- mert. „Ich hät­te nie da­mit ge­rech­net, dass sich mei­ne Idee zu so ei­ner Tra­di­ti­on ent­wi­ckelt und jähr­lich Ju­gend­li­che aus ganz Deutsch­land zu­sam­men­bringt“, sag­te Dress un­se­rer Re­dak­ti­on an­läss­lich der Mu­sik­ta­ge im ver­gan­ge­nen Jahr. Und er wür­dig­te das Ehe­paar Buy­ken-Höl­ker und de­ren Ein­fluss auf die Qua­li­tät und das Re­per­toire. Na­tür­lich geht es bei den Sing- und Mu­si­zier- ta­gen nicht nur um die Mu­sik und den Ge­sang, son­dern auch um das Ge­mein­schafts­er­leb­nis. Das al­les will or­ga­ni­siert wer­den. „Wie in den Jah­ren zu­vor steht ein über 20-köp­fi­ges Kü­chen- und Hel­fer­team aus der Mar­ti­ni-Ge­mein­de be­reit, um die ins­ge­samt über 90 Teil­neh­men­den ein­schließ­lich der Mu­si­ker und Be­treu­er vier Ta­ge zu ver­kös­ti­gen“, teilt Pfar­rer Flo­ri­an Reine­cke mit.

AR­CHIV­FO­TO: NI­CO HERTGEN

Die­ses Pro­be­fo­to zu den „RaSiMuTa“ent­stand im Jahr 2009. Das Pro­jekt fin­det be­reits zum 28. Mal statt. Ge­sun­gen und ge­spielt wer­den am Pfingst­mon­tag Wer­ke aus Gos­pel, Pop, Jazz und Klassik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.