Bö­ker-Vil­la: „Schmie­de“nicht ers­te Wahl

Bergische Morgenpost Radevormwald - - REMSCHEID KOMPAKT - VON HENNING RÖ­SER

Die Stadt emp­fiehlt der Po­li­tik den Ver­kauf an ei­nen ex­ter­nen Be­wer­ber. Ent­schei­dung fällt in der nächs­ten Wo­che.

Bei der in der kom­men­den Wo­che an­ste­hen­den Ent­schei­dung über den Ver­kauf der un­ter Denk­mal­schutz ste­hen­den Bö­ker-Vil­la könn­te der Rem­schei­derVer­ein Grün­der­schmie­de, der sich um den Kauf des Ge­bäu­des be­wor­ben hat, das Nach­se­hen ha­ben – zu­min­dest wenn es nach der Stadt­ver­wal­tung geht.

Nach BM-In­for­ma­tio­nen schlägt die Ver­wal­tung der Po­li­tik vor, die Vil­la an ei­nen ex­ter­nen In­ter­es­sen­ten zu ver­kau­fen. Des­sen Re­fe­ren­zen und Nut­zungs­kon­zept ha­ben bei der Ver­wal­tung mehr Ein­druck hin­ter­las­sen als die Be­wer­bung der Grün­der­schmie­de.

Für das im Fe­bru­ar die­ses Jah­res ge­star­te­te Ver­mark­tungs­ver­fah­ren hat­te die Stadt die Be­wer­ber ne­ben ei­nem Kauf­preis­an­ge­bot auch um Aus­sa­gen da­zu ge­be­ten, wel­chen Mehr­wert der Be­reich Markt / un­te­re Al­lee­stra­ße bei der von ih­nen an­ge­streb­ten Lö­sung ha­ben wür­de. Ge­dan­ken ma­chen soll­ten sich die Be­wer­ber auch über ei­ne Ein­bin­dung ih­res Pro­jekts in das Re­vi­ta­li­sie­rungs­kon­zept für die In­nen­stadt. Am Ran­de des Ebert-Plat­zes ge­le­gen, kommt der Vil­la mit an­gren­zen­dem Park ei­ne be­son­de­re Be­deu­tung in der von der Stadt ge­plan­ten Um­ge­stal­tung des Be­rei­ches zwi­schen Al­lee-Cen­ter und Ebert-Platz zu. Aus­schlag­ge­bend für die Emp­feh­lung der Stadt für den ex­ter­nen Be­wer­ber sind aber vor al­lem die an­ge­führ­ten Re­fe­renz­pro­jek­te.

Soll­te die Po­li­tik dem Vor­schlag der Ver­wal­tung fol­gen, will die Stadt gleich­wohl auch die Grün­der­schmie­de wei­ter un­ter­stüt­zen. De­ren Ar­beit sei sehr wich­tig für die Stär­kung des Wirt­schafts­stand­or­tes Rem­scheid, heißt es.

Der vor drei Jah­ren ge­grün­de­te Ver­ein Grün­der­schmie­de hat mitt­ler­wei­le bei 75 Un­ter­neh­mens­grün­dun­gen in Rem­scheid mit­ge­wirkt, ist seit­dem ge­wach­sen, hat sich gut ver­netzt und möch­te mit dem Ein­zug in die re­no­vie­rungs­be­dürf­ti­ge Vil­la nun den nächs­ten Schritt ge- hen. In ei­ner Pres­se­mit­tei­lung aus der ver­gan­ge­nen Wo­che be­kräf­tig­te Ge­schäfts­grün­der Chris­toph Im­ber noch ein­mal das Ziel, in der Vil­la ein Grün­der­zen­trum er­rich­ten zu wol­len, um das für die hei­mi­sche Wirt­schaft wich­ti­ge The­ma wei­ter vor­an­zu­brin­gen. Ak­tu­ell hat der Ver­ein sei­nen Sitz an der Hin­den­burg­stra­ße.

Der Kreis der Un­ter­stüt­zer für die Be­wer­bung der Schmie­de ist auf lo­ka­ler Ebe­ne groß. Die IHK ge­hört eben­so da­zu wie das Be­rufs­bil­dungs­zen­trum der In­dus­trie (BZI) oder der Mar­ke­tin­g­rat In­nen­stadt. Auch po­li­tisch gab es im Vor­feld der Ent­schei­dung Rü­cken­wind. Vor al­lem die CDU sä­he die Grün­der­schmie­de ger­ne als Haus­herrn in der Vil­la. Man darf al­so ge­spannt sein, wie die Po­li­tik in der kom­men­den Wo­che ent­schei­det.

Reicht es am En­de nicht für die Grün­der­schmie­de, ist ein an­de­rer Weg denk­bar. Der aus­sichts­rei­che Mit­be­wer­ber hat ein in Tei­len ähn­li­ches Kon­zept wie die Schmie­de – und er kann sich die Zu­sam­men­ar­beit mit lo­ka­len Part­nern vor­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.