Rya­nair plant un­be­zahl­te Ur­lau­be in Wee­ze

Bergische Morgenpost Remscheid - - WIRTSCHAFT -

WEE­ZE (rky) Dem Bil­lig­flie­ger Rya­nair dro­hen neue Ar­beits­kämp­fe, weil er ab No­vem­ber zwei Stand­or­te in Bre­men und Eind­ho­ven schließt so­wie die Flot­te in Wee­ze von fünf Jets auf drei Flug­zeu­ge her­un­ter­fährt. Die mög­li­chen Streiks kün­dig­ten Pi­lo­ten­ge­werk­schaf­ten in Deutsch­land und den Nie­der­lan­den an. In Wee­ze prüft Rya­nair der­weil, nicht mehr be­nö­tig­ten Ste­wards und Ste­war­des­sen an­zu­bie­ten, un­be­zahl­ten Ur­laub für ei­ni­ge Zeit zu neh­men. „Das wä­re em­pö­rend“, sagt ei­ne Ver­di-Spre­che­rin, „die Leu­te sind doch kei­ne un­be­zahl­te Re­ser­ve.“Rya­nair hat­te un­se­rer Re­dak­ti­on mit­ge­teilt, in Wee­ze un­be­zahl­ten Ur­laub für ei­nen Teil des Ka­bi­nen­per­so­nals zu prü­fen. Der Flug­ha­fen­chef vonWee­ze, Lud­gerVan Beb­ber, sieht die Ur­laubs­op­ti­on da­ge­gen eher als po­si­tiv, weil dies auf ein mög­li­ches Wie­der­auf­sto­cken der Flot­te im Früh­jahr hin­deu­tet. Pi­lo­ten in Wee­ze, die bald nicht mehr ge­braucht werden, sol­len da­ge­gen ver­setzt werden. Denn Flug­zeug­füh­rer sind knapp, Rya­nair braucht sie da­her im Ein­satz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.