Die Stra­ßen­bau­bei­trä­ge ge­hö­ren ab­ge­schafft

Bergische Morgenpost Remscheid - - SPORT - VON MAR­TIN OBERPRILLER

SO­LIN­GEN Die BfS sprach von ei­ner „un­hei­li­gen Al­li­anz“und kün­dig­te an, auch in Zu­kunft am Ball zu blei­ben. Denn so­eben war die Bür­ger­ge­mein­schaft mit ei­nem An­trag ge­schei­tert, des­sen Ge­gen­stand in So­lin­gen wie an­ders­wo noch für reich­lich Ge­sprächs­stoff sor­gen wird. Mit den Stim­men von CDU, Grü­nen und FDP hat sich der Rat am Don­ners­tag­abend da­ge­gen aus­ge­spro­chen, Stra­ßen­bau­bei­trä­ge für An­woh­ner ab­zu­schaf­fen so­wie bis zu ei­ner Neu­re­ge­lung durch das Land auf die Aus­stel­lung von so­ge­nann­ten KAG-Be­schei­den zu ver­zich­ten.

Wo­mit wir mit­ten im The­ma sind. Tat­säch­lich drang näm­lich erst vor kur­zem auch die SPD, die jetzt im Rat mit der BfS stimm­te, im Land­tag mit ei­nem ähn­li­chen An­lauf nicht durch. Die Idee der So­zi­al­de­mo­kra­ten war ge­we­sen, die Kom­mu­nen fi- nan­zi­ell zu ent­schä­di­gen, da­mit die­se die Bür­ger nicht län­ger zur Kas­se bit­ten müs­sen. Wor­an es wie­der­um ei­gent­lich nur ei­nes aus­zu­set­zen gibt: Dass die SPD die­sen Vor­schlag nicht schon zu ei­ge­nen Re­gie­rungs­zei­ten auf die Agen­da ge­setzt hat.

An der Rich­tig­keit der Vor­stö­ße von SPD und BfS kann in­des kein Zwei­fel be­ste­hen. Die Sum­men für Stra­ßen ge­hen oft in die Tau­sen­de – und wer­den ge­ra­de für Äl­te­re oder jun­ge Fa­mi­li­en zur exis­ten­zi­el­len Fal­le. Da­bei ge­hört die Schaf­fung ei­ner In­fra­struk­tur, die al­le nut­zen, ori­gi­när zu je­nen Auf­ga­ben, die al­le zu be­zah­len ha­ben – über Steu­ern. Ei­ne Re­ge­lung, die nur vom Land kom­men kann. Der Vor­schlag, je­de Ge­mein­de selbst ent­schei­den zu las­sen, ist je­den­falls kei­ne Al­ter­na­ti­ve. Denn dann hät­ten So­lin­gen als Haus­halts­si­che­rungs­kom­mu­ne und sei­ne Bür­ger wie­der ein­mal das Nach­se­hen ge­gen­über rei­che­ren Städ­ten wie Lan­gen­feld.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.