Unis kla­gen: Erst­se­mes­tern feh­len Vor­kennt­nis­se

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Vorderseit­e -

DÜSSELDORF (epd/RP) Hoch­schu­len in NRW be­kla­gen ei­ne man­geln­de Stu­dier­fä­hig­keit vie­ler Erst­se­mes­ter. Vor al­lem in den na­tur­wis­sen­schaft­lich-ma­the­ma­ti­schen Fä­chern feh­le es viel­fach an Kennt­nis­sen im Be­reich Ma­the­ma­tik, er­klär­te die stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de der Lan­des­rek­to­ren­kon­fe­renz der Fach­hoch­schu­len, Ute von Lo­je­w­ski. Der Vor­sit­zen­de der Lan­des­rek­to­ren­kon­fe­renz der Uni­ver­si­tä­ten, Lam­bert T. Koch, be­män­gel­te zu­dem De­fi­zi­te bei der Aus­drucks­fä­hig­keit von Stu­di­en­an­fän­gern, die man als Hoch­schu­le mit spe­zi­el­len An­ge­bo­ten zu­nächst be­sei­ti­gen müs­se.

Nach An­ga­ben der par­tei­lo­sen Wis­sen­schafts­mi­nis­te­rin Isa­bel Pfeif­fer-Po­ens­gen liegt die Zahl der Stu­di­en­an­fän­ger im Win­ter­se­mes­ter mit rund 103.000 vor­aus­sicht­lich auf dem Ni­veau des Vor­jah­res. An Uni­ver­si­tä­ten und Fach­hoch­schu­len stu­die­ren dem­nach et­wa 666.000 Men­schen, mit den pri­va­ten Hoch­schu­len sind es 782.000.

Das Ver­bot der An­we­sen­heits­pflicht ent­fällt mit dem neu­en Hoch­schul­ge­setz. Wann An­we­sen­heits­pflich­ten sinn­voll sind, ent­schei­den Do­zen­ten und Stu­den­ten ge­mein­sam vor Ort in den Hoch­schul­gre­mi­en, ins­be­son­de­re im Stu­di­en­bei­rat, der je zur Hälf­te aus Do­zen­ten und Stu­die­ren­den be­steht. „Ei­ne An­we­sen­heits­pflicht all­ge­mein wird es nicht ge­ben und nicht ge­ben kön­nen“, sag­te die Mi­nis­te­rin. Koch be­grüß­te die Än­de­run­gen: „Kon­struk­ti­ves Ver­trau­en mo­ti­viert mehr als eng­ma­schi­ge Kon­trol­le.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.