We­ni­ger min­der­jäh­ri­ge Flücht­lin­ge

Nur je­der drit­te un­be­glei­te­te un­ter 18-Jäh­ri­ge stellt auch ei­nen Asyl­an­trag.

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Politik -

BER­LIN (mlat) Die Zahl der Asyl­an­trä­ge un­be­glei­te­ter min­der­jäh­ri­ger Flücht­lin­ge ist im Ver­gleich zum Vor­jahr um mehr als ein Drit­tel zu­rück­ge­gan­gen. Das geht aus der Ant­wort des Bun­des­amts für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (Bamf ) auf ei­ne An­fra­ge un­se­rer Re­dak­ti­on her­vor.

Dem­nach wur­den beim Bamf zwi­schen dem 1. Ja­nu­ar und dem 31. Au­gust ins­ge­samt 1908 Asyl­an­trä­ge von un­be­glei­te­ten min­der­jäh­ri­gen Flücht­lin­gen ge­stellt. Im ent­spre­chen­den Vor­jah­res­zeit­raum wa­ren es noch 3051 Asyl­an­trä­ge. Im ge­sam­ten Jahr 2018 wa­ren es 4087. Da­mit nä­hert sich de­ren Zahl wie­der dem Ni­veau vor der Flücht­lings­kri­se an. 2013 stell­ten un­be­glei­te­te min­der­jäh­ri­ge Flücht­lin­ge 2485 Asyl­an­trä­ge. 2016 wur­de die Re­kord­zahl von 35.939 An­trä­gen er­reicht. Seit­dem sind die Zah­len stark rück­läu­fig.

In sei­ner Ant­wort be­tont das Bamf al­ler­dings auch, dass durch die Asyl­an­trä­ge nicht al­le ein­rei­sen­den Min­der­jäh­ri­gen er­fasst wer­den. Als Ver­gleichs­wert dient hier die Zahl der Inob­hut­nah­men „un­be­glei­te­ter Min­der­jäh­ri­ger“, die das Sta­tis­ti­sche Bun­des­amt im Au­gust ver­öf­fent­licht hat. Un­ter dem Be­griff wer­den al­le Kin­der und Ju­gend­li­chen zu­sam­men­ge­fasst, die oh­ne ei­nen für sie ver­ant­wort­li­chen Er­wach­se­nen in die EU ein­rei­sen.

Auch die Zahl der Inob­hut­nah­men ist stark rück­läu­fig. 2018 war sie mit 12.201 je­doch im­mer noch drei­mal so hoch wie die der dar­auf fol­gen­den Asyl­an­trä­ge. Es wer­de deut­lich, „dass ein re­le­van­ter An­teil der Kin­der und Ju­gend­li­chen auf ei­nen Asyl­an­trag ver­zich­tet“, teilt das Bamf hier­zu mit. Sie blei­ben dann bei­spiels­wei­se erst ein­mal ge­dul­det in Deutsch­land.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.