Bü­fo regt Hos­tel oder Her­ber­ge für Tou­ris­ten an

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Wermelskir­chener Anzeiger - VON SOLVEIG PUDELSKI

WER­MELS­KIR­CHEN Das Ber­gi­sche Land ist dank der Fahr­rad-Tras­sen zur Rad-Re­gi­on ge­wor­den. Für Tou­ris­ten mit schma­le­rem Geld­beu­tel und für Fa­mi­li­en soll­te in der Re­gi­on ei­ne preis­wer­te Über­nach­tungs­mög­lich­keit zur Ver­fü­gung ste­hen. Die­ser Auf­fas­sung ist das Bür­ger­fo­rum (Bü­fo). Die Frak­ti­on stellt da­her den An­trag, dass sich Bür­ger­meis­ter Rai­ner Bleek für die Ein­rich­tung ei­nes Hos­tels oder ei­ner Ju­gend­her­ber­ge ein­setzt.

Er sol­le Ge­sprä­che mit dem Ho­te­lund Gast­stät­ten­ver­band oder in Wer­mels­kir­chen an­säs­si­gen Ho­te­liers füh­ren. Die Frak­ti­on des Bü­fo er­in­nert dar­an, dass ihr Frak­ti­ons­mit­glied Frie­del Burg­hoff in zwei Sit­zun­gen das The­ma Ju­gend­her­ber­ge Burg an­ge­spro­chen hat­te. Laut Stadt­ver­wal­tung ha­be das Ju­gend­her­bergs­werk aber kein In­ter­es­se, die Ju­gend­her­ber­ge Burg zu ak­ti­vie­ren – und auch nicht, den Vor­schlag des Bü­fo auf­zu­grei­fen, die ehe­ma­li­ge Ju­gend­her­ber­ge Lind­scheid zu über­neh­men. Der Er­leb­nis­park Ju­gend­her­ber­ge Wald­bröl rei­che für die Re­gi­on aus. Wie be­rich­tet, wird die Ju­gend­her­ber­ge in Burg seit 1. Ok­to­ber 2018 nicht mehr be­wirt­schaf­tet. Zu­vor wa­ren die Be­su­cher­zah­len deut­lich ge­sun­ken. Ob es in So­lin­gen ei­ne neue Ju­gend­her­ber­ge ge­ben wird, prüft der NRW-Ver­band noch.

„Wir un­ter­stüt­zen die Be­mü­hun­gen des Rad­we­ge-Pi­lot­pro­jek­tes, das zum Ziel hat, mehr Tou­ris­mus in un­se­re Re­gi­on und un­se­re Stadt zu ho­len“, schreibt das Bü­fo in dem An­trag. Die Bal­kan­tras­se lo­cke im­mer mehr Fahr­rad­freun­de in die Stadt. In die­ses Pro­jekt ha­be die Stadt meh­re­re 100.000 Eu­ro in­ves­tiert. „Was aber un­se­rer Ein­schät­zung nach fehlt, sind für mehr­tä­gi­ge Fahr­rad­tou­ren preis­wer­te Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten für Fa­mi­li­en und Grup­pen in un­se­rer Re­gi­on. Be­su­cher die hier über­nach­ten, könn­ten auch un­se­re gu­te Gas­tro­no­mie so­wie un­se­re mit viel Geld um­ge­bau­te In­nen­stadt ken­nen ler­nen und noch mehr Le­ben in un­se­re Stadt brin­gen“, be­grün­det die Frak­ti­on den An­trag. Stadt und Land la­den da­zu ein, auch Wan­de­rer wür­den dies be­grü­ßen. Für das Bür­ger­fo­rum wä­re ei­ne Ju­gend­her­ber­ge ein Ge­winn für Stadt und Re­gi­on, für ei­ne wei­te­re po­si­ti­ve Ent­wick­lung hin zum sanf­ten Tou­ris­mus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.