WOH­NEN & RECHT

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Immobilien & Geld -

(bü) Ver­kehrs­si­cher­heit Der Ei­gen­tü­mer ei­nes sehr al­ten Bau­mes (hier ging es um ei­ne un­ge­fähr 200 Jah­re al­te Ei­che) muss nur dann bei ei­nem Sturm­scha­den haf­ten, wenn er die „recht­lich ge­bo­te­ne Ver­kehrs­si­che­rung“ver­letzt hat“. Es kann frei­lich nicht je­der mög­li­che Scha­den ab­ge­wen­det wer­den. Die Kon­trol­le des pri­vat un­ter­hal­te­nen Bau­mes kann der Ei­gen­tü­mer selbst durch­füh­ren. Er muss da­für kei­nen Fach­mann en­ga­gie­ren. Fällt der Baum bei ei­nem Sturm mit Wind­stär­ke 11, so ent­ste­he ein Le­bens­ri­si­ko. Der Ei­gen­tü­mer des Bau­mes ha­be nicht schuld­haft ge­han­delt, ur­teil­te das Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf (OLG Düs­sel­dorf, 9 U 38/13).

Miet­recht Soll ein Mie­ter nach dem Aus­zug ei­ner Klau­sel im Miet­ver­trag zur Fol­ge ei­nen pro­fes­sio­nel­len Rei­ni­gungs­dienst be­stel­len und be­zah­len, so ist die Klau­sel un­wirk­sam. Der Mie­ter wer­de da­durch un­an­ge­mes­sen be­nach­tei­ligt. Es dür­fe ihm nicht ver­bo­ten wer­den, selbst die End­rei­ni­gung vor­zu­neh­men. Denn ei­ne Miet­woh­nung muss nach ei­nem Aus­zug le­dig­lich be­sen­rein über­ge­ben wer­den, ur­teil­te das Ge­richt (AmG Ham­burg-Blan­ke­ne­se, 531 C 60/17).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.