Kunst sucht In­ter­ak­ti­on

Die Ver­ei­ni­gung „Odd“der Kun­st­rou­te Ven­lo zeigt im ehe­ma­li­gen Ge­bäu­de van Bommel van Dam aus­ge­wähl­te Wer­ke.

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Digitale Wirtschaft -

Seit zehn Jah­ren be­steht die „Odd Kun­st­rou­te Ven­lo“, die tra­di­tio­nell am Him­mel­fahrts­tag statt­fin­det. Grund ge­nug für ei­ne Ju­bi­lä­ums­aus­stel­lung: Al­le Künst­ler, die ir­gend­wann ein­mal an die­ser Kun­st­rou­te mit­ge­wirkt ha­ben, wur­den für die­se Ju­bi­lä­ums­aus­stel­lung an­ge­spro­chen, und die meis­ten sind nun auch bei der Ju­bi­lä­ums­schau da­bei.

Da­bei liegt der Schau fol­gen­de Über­le­gung der aus­stel­len­den Künst­ler zu­grun­de: „Sex sells“, lau­tet ein be­kann­tes Mot­to. Sex ver­kauft sich gut, er ver­kauft Le­bens­mit­tel, ver­kauft al­les, durch­dringt den Han­del, das Mar­ke­ting und die Re­kla­me. Packt man den Be­griff Sex in ir­gend­ei­nen Pro­dukt­na­men, wird die­ser so­gleich bes­ser wahr­ge­nom­men.

Kunst da­ge­gen ist fremd, ei­gen­ar­tig, schwimmt auf ei­ner an­de­ren Wel­len­län­ge, ist fein­sin­ni­ger und tief­grün­di­ger. Sie bringt den Be­trach­ter aus dem Gleich­ge­wicht, lässt ihn nicht un­be­dingt bes­ser aus­se­hen, aber bringt ihn da­zu, zu be­trach­ten, zu re­la­ti­vie­ren und zu ent­schei­den. Kunst sucht In­ter­ak­ti­on.

Kunst und Kunster­eig­nis­se kön­nen be­rüh­ren­de Mo­men­te schaf­fen, und Kunst in der Stadt sorgt für ein le­ben­di­ges Um­feld, das die Sin­ne be­lebt. Sie hilft zu er­ken­nen, wo­mit man sich iden­ti­fi­zie­ren kann und was ver­zicht­bar ist.

Ws Kunst be­deu­tet und be­wegt, kön­nen Kun­st­in­ter­es­sier­te nun al­so in der Aus­stel­lung er­grün­den. in der 31 Künst­ler ih­re Wer­ke prä­sen­tie­ren. Man soll­te sei­nen Freun­de mit­neh­men, die Kin­der, den Part­ner – und sich in­spi­rie­ren las­sen. Die­se Kunst, be­to­nen die Ma­cher, hat kei­nen Sex nö­tig – es ist ei­ne In­ter­ak­ti­on auf ei­nem an­de­ren Le­vel.

Die Aus­stel­lung fin­det vom 20. bis 22. De­zem­ber so­wie vom 26. bis 29. De­zem­ber statt. Die Öff­nungs­zei­ten sind je­weils von 12 bis 17 Uhr. Te­le­fon: 0031 0654320199 Ehe­ma­li­ges VanBom­mel van Dam-Ge­bäu­de, De­ken van Op­pen­sin­gel 6, Ven­lo

Das oran­ge­far­be­ne Rad, das Sym­bol der Kun­st­rou­te Ven­lo, zieht ins Mu­se­um: Im ehe­ma­li­gen Mu­se­um Van Bommel van Dam zei­gen 31 Künst­ler der Kun­st­rou­te zum Jah­res­en­de ih­re Wer­ke.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.