Öl­sper­re sam­melt viel Un­rat – Wup­per­ver­band ent­fernt sie

Bergische Morgenpost Wermelskirchen/Hückeswagen/Radevormwald - - Hückeswage­ner Zeitung - VON UDO TEIFEL

HÜCKESWAGE­N Vor gut ei­nem Mo­nat lief Öl vom Pflitsch-Ge­län­de in die Wup­per-Vor­sper­re. Spa­zier­gän­ger hat­ten sie ent­deckt und gleich dem Tal­sper­ren­be­trieb des Wup­per­ver­ban­des ge­mel­det. Die setz­ten, in Ab­spra­che auch mit der Un­te­ren Was­ser­be­hör­de des Ober­ber­gi­schen Krei­ses und der Stadt­ver­wal­tung, Öl­sper­ren ein. „Das aus­ge­lau­fe­ne Öl wird mit Bin­de­mit­teln auf­ge­fan­gen“, be­rich­te­te da­mals Su­san­ne Fi­scher, Spre­che­rin des Wup­per­ver­ban­des.

War­um aber ist jetzt noch im­mer die Öl­sper­re im Was­ser?, frag­te BM-Le­ser Bernd Mül­ler die Re­dak­ti­on. „Da hat sich in­zwi­schen viel Dreck ge­sam­melt: Fla­sche, Un­rat, Mod­der. Das sieht rich­tig un­ap­pe­tit­lich aus“, sagt er. Er kann nicht ver­ste­hen, dass nach fast vier Wo­chen im­mer noch die Sper­re be­nö­tigt wer­de.

Auf dem Ge­län­de von Pflitsch war nach Fir­men­an­ga­ben ei­ne ge­rin­ge

Men­ge Öl aus ei­nem mit ei­ner Öl­wan­ne ge­si­cher­ten La­ger­con­tai­ner für öl­hal­ti­ge Spä­ne aus­ge­tre­ten. Auf­grund der star­ken Re­gen­fäl­le war da­mals das Öl über ei­nen Re­gen­was­ser­ka­nal mit dem Ober­flä­chen­was­ser in die Wup­per ge­langt, teil­te das Un­ter­neh­men mit. Im Auf­trag von Pflitsch hat­te ei­ne Fach­fir­ma den Öl­film auf dem Was­ser ab­ge­saugt und das Werks­ge­län­de ge­rei­nigt.

Wie ges­tern der Wup­per­ver­band auf Nach­fra­ge mit­teil­te, hät­te die Un­te­re Was­ser­be­hör­de ver­an­lasst, die Öl­sper­re so lan­ge noch als Vor­sichts­maß­nah­me auf der Wup­per zu be­las­sen, bis die Nach­ar­bei­ten durch die Fir­ma ab­ge­schlos­sen sei­en. Wup­per­ver­band-Spre­che­rin Ilo­na Wey­er: „Die Tal­sper­ren­kol­le­gen ha­ben ak­tu­ell die In­fo von der Un­te­ren Was­ser­be­hör­de des Krei­ses er­hal­ten, dass die Öl­sper­re an der Fuß­gän­ger­brü­cke nun ent­fernt wer­den kann.“Das wer­de in Kür­ze er­fol­gen, so Wey­er. „Da­mit löst sich auch die Fra­ge des Bür­gers nach dem Un­rat: Die­ser wird dann mit­ent­fernt.“

FO­TO: MÜL­LER

Das ste­hen­de Ge­wäs­ser im Be­reich der Fuß­gän­ger­brü­cke über die Vor­sper­re sorg­te in den ver­gan­ge­nen Ta­gen da­für, dass sich Un­rat und Dreck sam­mel­te. Die Öl­sper­re wird jetzt ent­fernt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.